Homburg

Musikalische Umbrüche auf Schloss Homburg

Tasteninstrumente verschiedener Epochen können am Sonntag auf Schloss Homburg betrachtet und gehört werden. Foto: Michael Günther

„Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ lautet an Sonntag, 8. September, das Thema des diesjährigen Tags des offenen Denkmals. Auf seine eigene Weise möchte dies der Homburger Musikforscher und Pianist Michael Günther interpretieren und lädt deshalb zum Besuch seiner einmaligen Sammlung historischer Tasteninstrumente nach Schloss Homburg ein.

Das um 1560 erbaute Gebäude mit Stucksaal und Kapelle hat selbst in seiner Geschichte viele Umbrüche erlebt. Die dort heute von Günther zusammengetragenen Tasteninstrumente und Musikalien machen für Musikliebhaber auch manchen Umbruch in Technik und Stilistik des Klavierspiels zwischen 1665 bis 1820 deutlich.

Dies wollen der Hausherr und Viola Stanossek bei zwei Führungen um 13 und um 17 Uhr ihren Gästen bei freiem Eintritt näher erläutern, wenn sie sich dem Thema „Musikinstrumente und ihre Klänge als Denkmal“ widmen.

Am Abend beabsichtigte Michael Günther einen Wiener Hammerflügel aus Mozarts Tagen nach dessen Instandsetzung erstmals in einem Konzert wieder erklingen zu lassen. Allerdings haben sich die umfangreichen Restaurierungsarbeiten an diesem Instrument in der Zwischenzeit solange verzögert, dass dies nicht möglich sein wird.

Kurzerhand hat der Fachmann für historisches Musizieren deshalb sein Programm geändert. Er lädt stattdessen um 19 Uhr zu einem erläuterten Klavierkonzert mit Werken vom Mittelalter bis zur Romantik ein. Von Instrument zu Instrument in der Sammlung wandelnd können die Zuhörer dabei das Klangbild von acht Cembali und Fortepianos aus unterschiedlichen Epochen vergleichend erleben. Dazu werden Werke von Conrad Paumann, Domenico Scarlatti, Johann Sebastian Bach und dessen Sohn Carl Philipp sowie von Franz Schubert erklingen.

Für das Konzert wird Eintritt erhoben. Kartenreservierungen sind erwünscht und möglich per E-Mail: info@clavier-am-main.de oder Telefon (09395) 997811.

Schlagworte

  • Homburg
  • Martin Harth
  • Cembalo
  • Conrad Paumann
  • Denkmäler
  • Domenico Scarlatti
  • Franz Schubert
  • Johann Sebastian Bach
  • Klavierspiel
  • Michael Günther
  • Musikfans
  • Musikinstrumente
  • Pianisten
  • Sebastian Bach
  • Tasteninstrumente
  • Wolfgang Amadeus Mozart
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!