ASCHAFFENBURG

Nach Raubüberfällen in Wohnhäusern - Fahndung bei Aktenzeichen XY

Nach zwei brutalen Raubüberfällen im Jahr 2010, bei denen die Täter gewaltsam in die Wohnungen ihrer Opfer eingedrungen waren und diese verletzt und erpresst hatten, dauern die gemeinsamen Ermittlungen der Kripo Aschaffenburg und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg weiterhin an.
Foto: Polizei
Hoffnungen setzen die Fahnder in die Fernsehsendung „Aktenzeichen XY“, bei der es am Mittwoch, den 27.02.2013, auch um die Raubüberfälle geht.   Die beiden Fälle ereigneten sich bereits vor rund zweieinhalb Jahren, im Oktober und November 2010:   In den Morgenstunden des 25.10.2010 waren die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Straße "Am Floßhafen" aus dem Schlaf gerissen worden. Gegen 4.00 Uhr hatten sich drei maskierte Täter zunächst gewaltsam Zutritt zu dem Anwesen verschafft und einen Firmeninhaber, seine Ehefrau und die beiden volljährigen Kinder im Schlaf überwältigt ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen