Oberndorf

Narren im Grund trotzten dem Regen

37 Fußgruppen und Wagen schlängelten sich beim OCV-Zug durch die Grundgemeinden. Doch bei Schmuddelwetter verschwanden leider viele Kostüme unter einem Regenumhang.
Nicht die Laune verderben ließen sich die Narren in den Grunddörfern ihren Spaß beim Faschingszug. Foto: Richard Krebs
Ausgerechnet im Jubiläumsjahr litt der Faschingszug des OCV unter den Witterungsbedingungen. Aber die echten Narren ließen sich von dem Regenwetter, das kurz vor dem Start einsetzte, ihren Spaß nicht vermiesen. Wegen eines Trauerfalls führte erstmals der Esselbacher Spielmannszug den Zug des OCV durch die Grunddörfer nicht an. 37 farbenprächtige Gruppen und Wagen zogen im Spessarter Gaudiwurm der von einer starken Abordnung des Homburger Carnevalsverein (HCV) verstärkt war durch die Ortsstraßen. Sie führten ihr Wappentier, den "Steeäisl" mit. Viele Fans warteten unter Regenschirmen auf den von ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen