Helmstadt

Neue Gottesdienstbeauftragte ausgesandt

In einer Eucharistiefeier in Helmstadt sandte Domkapitular Dr. Helmut Gabel neun Frauen und einen Mann in ihre neue Aufgabe als Gottesdienstbeauftragte aus. Dies sind: Margarete Baunach und Fränk Gersitz aus Helmstadt, Doris Baunach, Christine Feineis, Tanja Kempf, Claudia Lurz, Gabi Rügamer und Beate Schlör aus Holzkirchhausen sowie Sabine Franz und Silvia Wohllaib aus Remlingen. In seiner Ansprache verglich Gabel die aktuellen Probleme der Kirche mit dem Samen, der auf felsigen Boden oder unter die Dornen fällt und keine Frucht bringt. Doch viel Samen falle auch auf fruchtbaren Boden. Dazu gehörten die vielen Ehrenamtlichen, die ganz unterschiedliche Aufgaben in der Kirche wahrnehmen oder als Glaubenszeugen den Glauben in anderen wecken. Solche Glaubenszeugen seien auch die Gottesdienstbeauftragten, die zum Beispiel Wortgottesfeiern leiten. Gabel machte Mut, neue Formen von Gottesdiensten zu entwickeln, zu denen sich die Gemeinde trifft. Am Ende bedankte sich Christine Feineis bei Helmut Gabel, Bernhard Hopf vom Liturgiereferat der Diözese für die Beauftragung und bei Pastoralfreferent Rainer Zöller für die Begleitung in der Ausbildung. Der Helmstadter Pfarrgemeinderat lud anschließend zum Umtrunk auf dem Kirchenvorplatz ein.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Helmstadt
  • Diözesen
  • Frauen
  • Glaube
  • Gottesdienste
  • Holzkirchhausen
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Männer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!