Main-Spessart

Nicht nur Rexroth: In MSP für 645 Arbeitnehmer Kurzarbeit beantragt

Logo Arbeitsagentur Foto: Jens Kalaene/dpa

Immer mehr Firmen im Landkreis Main-Spessart beantragen Kurzarbeit. Bosch Rexroth in Lohr und Wenzel Messtechnik in Wiesthal sind die bisher bekannt gewordenen Unternehmen, aber es gibt zahlreiche weitere betroffene Betriebe. Auf Anfrage sagt Wolfgang Albert, Pressesprecher der Agentur für Arbeit Würzburg, dass in Main-Spessart im Oktober  14 Betriebe  645 Arbeitnehmer bei der Arbeitsagentur angemeldet haben.

Da dies der Stand vom 1. Oktober ist, ist die Ausweitung der Kurzarbeit aufs Werk 1 von Rexroth – im Oktober war in Lohr nur die Gießerei betroffen – vermutlich noch nicht darunter. Über einzelne Betriebe darf Albert keine Auskunft geben. Er kann aber so viel sagen: "Da ist von der Größe her alles mit dabei" – vom Kleinbetrieb, der für nur einen Mitarbeiter Kurzarbeit gemeldet hat, bis zu Betrieben, die das Instrument für Mitarbeiterzahlen im niedrigen dreistelligen Bereich beantragt haben.

Dass gerade eine kleine Welle an Kurzarbeit heranschwappt, zeigen auch die Zahlen vom September. Damals waren es laut Albert im Bezirk der Arbeitsagentur Lohr erst sieben Betriebe mit insgesamt 284 Arbeitnehmern.

Schlagworte

  • Lohr
  • Karlstadt
  • Marktheidenfeld
  • Gemünden
  • Björn Kohlhepp
  • Arbeitnehmer
  • Bosch Rexroth AG
  • Mitarbeiter und Personal
  • Mitarbeiterzahl
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!