URSPRINGEN

Noch schnelleres Internet in Urspringen

Bei der Freigabe von VDSL vor einem Gehäuse für Glasfaseranschlüsse in Urspringen in der Grünsfelder Siedlung: (von links) Bürgermeister Volker Hemrich, Klaus Markert (Projektleiter Technik Telekom) und Andreas Schardt (Vertriebsbeauftragter der Telekom). Foto: Reinhard Hartmann

Nach Beendigung der zweiten Ausbauphase können rund 20 Haushalte in Urspringen jetzt schneller im Internet surfen. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud sind bequemer.

Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 10 MBit/s, je nach Entfernung zum nächsten Kabelverteiler. Bei einigen Haushalten wurde die Glasfaser direkt ins Haus verlegt, dadurch sind Geschwindigkeiten von bis zu 1000 Mbit/s möglich.

Die Deutsche Telekom hat zwei Kilometer Glasfaserkabel verlegt und zwei Multifunktionsgehäuse aufgestellt beziehungsweise neu ausgestattet, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

„Eine moderne Infrastruktur ist ein digitaler Standortvorteil – für jeden Haushalt, jede Immobilie und die gesamte Gemeinde“, sagt Volker Hemrich, Bürgermeister von Urspringen. „Damit werden das Leben und Arbeiten in Urspringen noch attraktiver.“

Die schnellen Internetanschlüsse stehen Telekom-Kunden nicht automatisch zur Verfügung. Sie müssen online, telefonisch oder im Fachhandel gebucht werden.

Kontakt: Telekom-Shop, Mitteltorstraße 3, Marktheidenfeld, Tel. (0 93 91) 9 13 67 90

Schlagworte

  • Urspringen
  • Deutsche Telekom AG
  • Volker Hemrich
  • Websurf
  • Wellenreiten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!