Gemünden

Notstrom für die Feuerwehren Langenprozelten und Massenbuch

Zum Preis von knapp 31 700 Euro kauft die Stadt Gemünden zwei Notstromaggregate für die Feuerwehrgerätehäuser in Langenprozelten und Massenbuch, damit diese vorschriftsmäßig bei einem Stromausfall in Betrieb bleiben. 40 000 Euro sind dafür im Haushalt eingeplant. Vier Stadträte stimmten gegen die Ausgabe, 18 dafür.
Zum Preis von knapp 31 700 Euro kauft die Stadt Gemünden zwei Notstromaggregate für die Feuerwehrgerätehäuser in Langenprozelten und Massenbuch, damit diese vorschriftsmäßig bei einem Stromausfall in Betrieb bleiben. 40 000 Euro sind dafür im Haushalt eingeplant. Vier Stadträte stimmten gegen die Ausgabe, 18 dafür.Thomas Schmitt (CSU) hatte moniert, dass Bürgermeister Jürgen Lippert nicht die konkreten gesetzlichen Vorschriften für die Anschaffung vorlegen konnte. Das verstoße gegen den Grundsatz einer sorgsamen Haushaltsführung und sei ein "inakzeptables Vorgehen".
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen