Esselbach

Ökumenischer Gottesdienst am Weltgebetstag der Frauen

"Dober vecer!", "guten Abend" auf Slowenisch, so begrüßte Gisela Väth am Freitagabend über 200 Gäste, meist Frauen, in der katholischen Pfarrkirche St.
Das Organisationsteam des Weltgebetstags der Frauen in Esselbach. Foto: Ernst Dürr
"Dober vecer!", "guten Abend" auf Slowenisch, so begrüßte Gisela Väth am Freitagabend über 200 Gäste, meist Frauen, in der katholischen Pfarrkirche St. Margaretha zum ökumenischen Gottesdienst. Väth hatte mit Ursula Werner das Vorbereitungsteam für den Weltgebetstag der Frauen in Esselbach geleitet. Die Idee des jährlich am ersten Freitag im März gefeierten Weltgebetstags der Frauen ist, gemeinsam ein Gebet rund um den Globus zu schicken. Der Weltgebetstag ist die größte ökumenische Laienbewegung von Frauen. In jedem Jahr wird ein anderes Land vorgestellt, in diesem Jahr Slowenien.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen