OBERSINN

Ort der Besinnung

Ort der Besinnung       -  (jg)   Die in Stein gehauene Kreuzigungsszene auf dem Obersinner Brunnberg rückt gerade in der Osterzeit in den Blickpunkt des Interesses. Die 1848 von Michael und Anna-Maria Hofmann errichtete Sandsteingruppe zeigt neben dem Gekreuzigten die Mutter Maria und den Lieblingsjünger Johannes. Bemerkenswert ist die Darstellung von Folterwerkzeugen und christlichen Motiven am Kreuz, die kunstvoll in Stein eingemeißelt sind. Dieses Prozessionskreuz ist wegen seiner reichhaltigen Steinmetzarbeiten eines der schönsten Feldkreuze im nordbayerischen Raum.
(jg) Die in Stein gehauene Kreuzigungsszene auf dem Obersinner Brunnberg rückt gerade in der Osterzeit in den Blickpunkt des Interesses. Die 1848 von Michael und Anna-Maria Hofmann errichtete Sandsteingruppe zeigt neben dem Gekreuzigten die Mutter Maria und den Lieblingsjünger Johannes. Bemerkenswert ist die Darstellung von Folterwerkzeugen und christlichen Motiven am Kreuz, die kunstvoll in Stein eingemeißelt sind. Dieses Prozessionskreuz ist wegen seiner reichhaltigen Steinmetzarbeiten eines der schönsten Feldkreuze im nordbayerischen Raum. Foto: Jürgen Gabel
(jg) Die in Stein gehauene Kreuzigungsszene auf dem Obersinner Brunnberg rückt gerade in der Osterzeit in den Blickpunkt des Interesses. Die 1848 von Michael und Anna-Maria Hofmann errichtete Sandsteingruppe zeigt neben dem Gekreuzigten die Mutter Maria und den Lieblingsjünger Johannes. Bemerkenswert ist die Darstellung von Folterwerkzeugen und christlichen Motiven am Kreuz, die kunstvoll in Stein eingemeißelt sind. Dieses Prozessionskreuz ist wegen seiner reichhaltigen Steinmetzarbeiten eines der schönsten Feldkreuze im nordbayerischen Raum.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!