Lohr

Owi investiert stark in neue Maschinen

Formteilehersteller: Duo-Spritzgießmaschine und CNC-Bearbeitungszentrum angeschafft
In diese neue Spritzgießmaschine hat der Lohrer Formteilehersteller Owi knapp 700 000 Euro investiert.  Foto: Aron Gruner/Owi
In neue Maschinen hat der Formteilehersteller Owi in Lohr rund 1,3 Millionen Euro investiert. Vor gut zwei Wochen ist für die Holzfertigung mit dem CNC-Bearbeitungszentrum von MKM eine neue Maschine für 650 000 Euro geliefert worden. Kurz darauf hat die Kunststoffsparte eine neue Spritzgießmaschine erhalten, wie das mittelständische Unternehmen berichtet.  In die Spritzgießmaschine hat die Firma knapp 700 000 Euro investiert, informiert Geschäftsführerin Andrea Zschocke auf Nachfrage der Redaktion. Aufgeteilt auf zwei Lastwagen traf die neue, 43 Tonnen schwere, Engel Spritzgießmaschine im Werk in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen