Karlstadt

Parteinotiz: Freie Wähler besuchen Historischen Verein

Die Freien Wähler Karlstadt unter Führung ihres Bürgermeisterkandidaten Benedikt Kaufmann (hinten, Zweiter von links) waren zu Gast beim Historischen Verein im Stadtgeschichtlichen Museum. Vorsitzender Wolfgang Merklein (vorne links) erläuterte Planungen und Neukonzeption zur Zukunft des Museums.
Die Freien Wähler Karlstadt unter Führung ihres Bürgermeisterkandidaten Benedikt Kaufmann (hinten, Zweiter von links) waren zu Gast beim Historischen Verein im Stadtgeschichtlichen Museum. Vorsitzender Wolfgang Merklein (vorne links) erläuterte Planungen und Neukonzeption zur Zukunft des Museums. Foto: Stefan Thesen

Die Freien Wähler Karlstadt waren unter Führung ihres Bürgermeisterkandidaten Benedikt Kaufmann zu Gast beim Historischen Verein im Stadtgeschichtlichen Museum, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Vorstand um Vorsitzenden Wolfgang Merklein führte durch das Gebäude und stellte die weiteren Planungen und Konzeptionen des Vereins für das Stadtgeschichtliche Museum vor. Aufgrund der Bauarbeiten im benachbarten Gebäude Hauptstraße 9, das derzeit von der Stadt saniert wird und in das eine Sammlung zum Thema „Zeitbrüche“ von Jürgen Lenssen einziehen wird, ist das Museum derzeit geschlossen. Zum Schutz der Ausstellung wurden die Exponate überwiegend ausgeräumt.

Für die Wiedereröffnung des Museums arbeitet der Historische Verein derzeit mit einem anerkannten Wissenschaftler an einer Neukonzeptionierung der seit über 35 Jahren bestehenden stadtgeschichtlichen Sammlung. Durch eine bauliche Neuordnung der Räumlichkeiten sollen auch die umfangreichen Exponate besser zur Geltung kommen. In der Außenstelle Katzenturm sollen die Themen Handwerk und Brauerei dargestellt werden. Zur Eröffnung des Nachbargebäudes Nummer 9 ist eine Ausstellung über Johann Schöner geplant.

Kaufmann betonte die Bedeutung der kontinuierlichen ehrenamtlichen Arbeit des Vereins, der auch die Betreuung der Lenssen-Sammlung übernehmen wird: „Mit dem Stadtgeschichtlichen Museum haben wir in Karlstadt ein echtes museales Aushängeschild.“ Zukünftig möchte der Verein auch sein museumspädagogisches Angebot weiter ausbauen. Die Vorstandmitglieder regten zudem an, die Bedeutung des Erbes der Karolinger- und Merowinger-Zeit für Karlstadt besser zu vermarkten und die gemeinsamen Bemühungen durch einen Runden Tisch aller Beteiligter weiterhin zu bündeln, endet die Mitteilung.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Ausstellungen und Publikumsschauen
  • Bauarbeiten
  • Bauwesen und Bauwerke
  • Brauereien
  • Exponate
  • Freie Wähler
  • Gebäude
  • Jürgen Lenssen
  • Katzenturm
  • Museen und Galerien
  • Stadtgeschichte
  • Städte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!