Büchold

Parteinotizen: Denkwerkstatt mit Sabine Sitter

Sabine Sitter lud wieder zum Neudenken ein, diesmal in Büchold. Foto: Andreas Möhres

Unter dem Motto „Denk neu, Denk mit & mach mit“ fand im Sportheim der DJK Büchold eine Denkwerkstatt statt, zu der die Bevölkerung eingeladen war.  Über 50 Personen diskutierten angeregt  an den fünf Tischen, heißt es in einer Pressemitteilung der CSU.

Viele CSU-Kreisräte und Kandidaten waren neben Bezirksrätin Maria Hoßmann und dem Fraktionsvorsitzenden Walter Höfling gekommen, um sich den Teilnehmern vorzustellen. Sie nannten Motivation und Ziele ihres Engagements für die Kommunalpolitik in Main-Spessart. Bürgermeister Franz-Josef Sauer aus Arnstein, Bürgermeisterin Zita Baur aus Fellen und Bürgermeister Klaus Schäfer aus Gössenheim waren auch anwesend und brachten ihre Initiativen ein.

Sabine Sitter begrüßte die Teilnehmer, dankte dem örtlichen Organisator Notker Wolf und lobte die Idee von Susanne Keller für dieses Veranstaltungsformat. Es ermögliche jedem Teilnehmer, eigene Ideen und Kritik einzubringen. 

Lebhafte Diskussionen 

Fünf Moderatorenteams luden zur Diskussion ein. Dabei ging es um  Heimat, Sicherheit, Gesundheit, Mobilität und Bildung. Anschließend wurden die Ergebnisse im Plenum vorgestellt.  Die Dokumentation der Diskussion wird beim CSU-Neujahrsempfang in der Stadthalle Lohr am 19. Januar präsentiert.

Sabine Sitter und ihr Moderatorenteam freuen sich auf die kommenden Veranstaltungen am 23. Januar in Burgsinn und am 6. Februar in Gössenheim.

Schlagworte

  • Büchold
  • Bevölkerung
  • Büchold
  • CSU
  • Diskussionen
  • Klaus Schäfer
  • Kommunalpolitik
  • Mobilität
  • Sabine Sitter
  • Stadthalle Lohr
  • Zita Baur
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!