NEUENDORF

Pfarrer Heinz-Peter Martin geht in den Ruhestand

Bischof Franz Jung hat Pfarrer Heinz-Peter Martin (65), Kuratus von Neuendorf und Ruppertshütten, zum 1. Juli 2018 aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt.
Pfarrer Heinz-Peter Martin. Foto: Foto: Markus Hauck (POW)
Bischof Franz Jung hat Pfarrer Heinz-Peter Martin (65), Kuratus von Neuendorf und Ruppertshütten, zum 1. Juli 2018 aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt. Für seine langjährigen treuen und guten Dienste in der Seelsorge sprach er ihm seinen oberhirtlichen Dank aus, heißt es in einer Pressemitteilung des Bischöflichen Ordinariats Würzburg. Martin wurde 1952 in Neunkirchen-Saar geboren und 1983 im niederländischen Roermond zum Priester geweiht. Kaplan und Pastor war er anschließend in Heerlen, Brunssom und Schinveld, bevor er 1994 ins Bistum Würzburg kam. Bis 2000 war er hauptamtlicher ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen