NEUENDORF

„Pfarrer i.R.“ bedeutet Pfarrer in Reichweite

Im Jahre 2007 kam Pfarrer Heinz-Peter Martin nach Neuendorf und ist seitdem als Seelsorger für die Pfarreiengemeinschaft St. Martin (Neuendorf und Ruppertshütten) tätig. Seit dem 1. Juli gehören Neuendorf und Ruppertshütten zum pastoralen Großraum Lohr, unter der Leitung von Pfarrer Sven Johannsen.
Pfarrer i.R. Heinz-Peter Martin mit seinem „Schrittmacher”, der Hundedame Sary. Foto: Foto: Martina Imhof
Im Jahre 2007 kam Pfarrer Heinz-Peter Martin nach Neuendorf und ist seitdem als Seelsorger für die Pfarreiengemeinschaft St. Martin (Neuendorf und Ruppertshütten) tätig. Seit dem 1. Juli gehören Neuendorf und Ruppertshütten zum pastoralen Großraum Lohr, unter der Leitung von Pfarrer Sven Johannsen. Diese auf längere Sicht unausweichliche Entwicklung hat sich mit dem Wunsch Pfarrer Martins nun beschleunigt: Er bat Bischof Franz Jung und die Diözese Würzburg um Pensionierung. Somit ist er „Pfarrer i.R.“, was er jedoch nicht mit „in Ruhestand“, sondern „in Reichweite“ ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen