MARKTHEIDENFELD

Pfeifkonzert begleitet Marsch der Rechten

Einen lautstarken, aber weitgehend ruhigen Verlauf nahm die Kundgebung der rechtsextremen „Freien Nationalisten“ am Samstag in Marktheidenfeld. Die rund 100 Rechten wurden nach Polizeiangaben von etwa 250 Gegendemonstranten und sicher ebenso vielen kritischen Bürgern begleitet.
Klare Ansage für die vorbeimarschierenden Rechtsextremen am Wegesrand. Foto: FOTO Christoph Weiss
Dieser Samstag ist kein Samstag wie sonst in Marktheidenfeld, auch wenn in den Gärten die Rasenmäher laufen, die Straßen gekehrt werden und die Sonne die Gäste der Eisdiele verwöhnt. Samstag, der 14.Juni, ist erst mal grün-weiß. Das sind die Farben der Polizei. Schon Kilometer vor der Stadt werden die Autofahrer an den Einfallstraßen empfangen. Denjenigen mit auswärtigen Kennzeichen schenken die Kontrolleure besondere Aufmerksamkeit. Sie nehmen vereinzelt die Personalien auf; ein Auto mit Linken muss eine Kiste gefaulter Tomaten zurücklassen. Für einen Wagenlenker ohne Führerschein ist die Fahrt gleich ganz ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen