ARNSTEIN

Pfeil und Bogen: Mit ruhiger Hand und sicherem Auge

Waffen- und Selbstverteidigungsfachfrau Rosa Oppel brachte Kindern beim Arnsteiner Ferienprogramm auch viel zum Thema Sicherheit bei.
Unterarm und Pfeil müssen als gerade Linie auf das Ziel gerichtet sein. Michaela-Rosa Oppel gibt dem Bogenneuling Ratschläge. Foto: Foto: Günter Roth
Zehn Kinder durften sich für einen Vormittag als wilde Jäger oder Nachfahren des legendären Robin Hood fühlen. Die Waffen- und Selbstverteidigungsfachfrau Michaela-Rosa Oppel von der Arnsteiner Firma CMO hatte im Rahmen des Arnsteiner Ferienprogramms zur Begegnung mit Pfeil und Bogen eingeladen. Der elfjährige Philipp nimmt die etwa zehn Meter entfernte Zielscheibe genau ins Visier. Die Füße müssen parallel im rechten Winkel zum Ziel stehen, der Unterarm und der Pfeil sollen in einer Linie auf das Ziel gerichtet sein. Michaela Oppel steht hinter ihm, korrigiert die Haltung, vor allem die der Finger an der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen