GEMÜNDEN

Pfeile schwirren durch die Scherenberghalle

Ein Hauch von Robin Hood und Wilhelm Tell erfüllte am Sonntag die Scherenberghalle in Gemünden. Bogenschützen aus 15 Vereinen waren zur ersten Runde des unterfränkischen Bogenligawettkampfs angetreten.
Auswertung: Die Zielscheiben der Bogenschützen sind 18 Meter entfernt.
Ein Hauch von Robin Hood und Wilhelm Tell erfüllte am Sonntag die Scherenberghalle in Gemünden. Bogenschützen aus 15 Vereinen waren zur ersten Runde des unterfränkischen Bogenligawettkampfs angetreten. Gleichzeitig beteiligte sich der Kleinkaliberschützenverein (KKSV) Höllrich, der diesen Wettkampf ausrichtete, an der deutschlandweiten Aktion „Ziel im Visier“.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen