Esselbach

Polizei bildet neue Eltern-Lotsen in Esselbach aus

Ehrenamtliche zu finden ist schwer. Das gilt auch für Schulweghelfer. In Esselbach konnte Polizist Helmut Freudenberger jetzt zwei neue Eltern-Lotsen ausbilden.
"Slow!", Englisch für "Langsam!" steht auf dem leuchtend gelben Männchen, das an der Esselbacher Hauptstraße steht – dem Arbeitsplatz der neuen Eltern-Lotsen Karina Eyrich und Sandra Grimm, die von Polizeihauptkommissar Helmut Freudenberger ... Foto: Sebastian Fjeld
Damit Kinder sicher zur Schule kommen, braucht es unter anderem Eltern-Lotsen. Anfänger in diesem Ehrenamt müssen geschult werden. Nachdem die letzte Lotsen-Schulung in Esselbach 2017 stattfand, war es vergangenen Donnerstag wieder an der Zeit, neue Freiwillige einzuweisen. Das ist der Job von Polizeihauptkommissar Helmut Freudenberger. Meist sind es ortskundige Mütter, wie Karina Eyrich und Sandra Grimm, denen es ein Anliegen ist, für ihre und die Kinder ihrer Mitbürger einen sicheren Schulweg zu gewährleisten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen