GEMÜNDEN

Polizeibericht: Beifahrerseite beim Ausparken gestreift

Beifahrerseite beim Ausparken gestreift

Beim Ausparken hat am Mittwochvormittag ein 56-jähriger Fahrer in Gemünden einen Unfall verursacht. Der Fahrer streifte mit seinem Auto auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Bahnhofstraße einen Wagen und richtete an der Beifahrerseite einen Schaden von 400 Euro an.

Verkehrszeichen umgefahren

Ein Verkehrszeichen hat am Mittwochnachmittag in Gemünden eine 48-jährige Frau mit ihrem Auto umgemangelt. Die Fahrerin kam vom Aldi-Parkplatz zur B 26, um nach links in Richtung Wernfeld einzubiegen. Während des Abbiegens fuhr sie aus Unachtsamkeit, wie die Polizei schreibt, ein Verkehrszeichen um. Der Schaden an Auto und Schild beträgt 150 Euro.

Auto der Sozialstation angefahren: 1500 Euro Schaden

Die Polizei sucht einen flüchtigen Fahrer, der am Freitag, 28. Dezember, in Rieneck einen VW-Fox angefahren hat, sich aber nicht um die Schadensregulierung kümmerte. Der Unfall, der jetzt erst angezeigt wurde, ereignete sich zwischen 13.55 und 15.20 Uhr auf dem Friedhofsparkplatz. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken fuhr der Unbekannte das weiße Auto der Caritas-Sozialstation an, dabei entstand ein Schaden von 1500 Euro.

Auto beschädigt und dann geflohen

Ein weiterer Fall von Unfallflucht ereignete sich zwischen Sonntag und Mittwoch in Heßdorf. Ein flüchtiger Fahrer hatte mit seinem Wagen einen silberfarbenen Renault Kangoo angefahren und beschädigt. Das Auto war auf der Fahrbahn gegenüber dem Anwesen Höllricher Straße 29, in Fahrtrichtung Hammelburg, geparkt. Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Wer hat etwas beobachtet?

Hinweise auf die beiden flüchtigen Fahrer nimmt die Polizeistation Gemünden entgegen: Tel. (0 93 51) 97 41-0.

Schlagworte

  • Aldi Gruppe
  • Baumärkte
  • Caritas
  • Polizei
  • Renault
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!