KARLSTADT

Porträts ungewöhnlich präsentiert

Porträts ungewöhnlich präsentiert       -  (ka)   Bis zum 30. Juni ist im „Zweigeteilt – Blumenwerkstatt Kübert“ in der Ringstraße in Karlstadt während der üblichen Öffnungszeiten eine kleine Ausstellung zur Kombination von Floristik, Fotografie und Innenarchitektur zu sehen. Gezeigt werden vor allem Porträts und Hochzeitsfotos mit besonderem Blickwinkel von der Fotografin Alexandra Feitsch aus Karlburg. Bei diesen spielen auch Blumenschmuck oder -arrangements der Blumenwerkstatt Kübert eine Rolle. Die Fotos wurden auf für Fotos ungewöhnliche Materialien wie Glas (links und rechts im Bild zu sehen), dünne Stoffbahnen oder Tapeten gedruckt oder laminiert. So entstehen zum Beispiel durchscheinende Glasbilder oder individuelle Küchenrückwände (anstelle von Fliesen). Eröffnet wurde die Ausstellung mit einem abendlichen Sommerfest, bei dem zu Livemusik vom „Trio Unplugged“ nicht nur Brautpaare in die Themenwelten „Gartenglück” und „Strandlounge” eintauchen konnten. Das Bild zeigt unter anderem Zweigeteilt-Geschäftsführerin Michaela Kübert (Vierte von links) und rechts daneben Alexandra Feitsch zusammen mit den Mitarbeitern von Zweigeteilt.
(ka) Bis zum 30. Juni ist im „Zweigeteilt – Blumenwerkstatt Kübert“ in der Ringstraße in Karlstadt während der üblichen Öffnungszeiten eine kleine Ausstellung zur Kombination von Floristik, Fotografie und Innenarchitektur zu sehen. Gezeigt werden vor allem Porträts und Hochzeitsfotos mit besonderem Blickwinkel von der Fotografin Alexandra Feitsch aus Karlburg. Bei diesen spielen auch Blumenschmuck oder -arrangements der Blumenwerkstatt Kübert eine Rolle. Die Fotos wurden auf für Fotos ungewöhnliche Materialien wie Glas (links und rechts im Bild zu sehen), dünne Stoffbahnen oder Tapeten gedruckt oder laminiert. So entstehen zum Beispiel durchscheinende Glasbilder oder individuelle Küchenrückwände (anstelle von Fliesen). Eröffnet wurde die Ausstellung mit einem abendlichen Sommerfest, bei dem zu Livemusik vom „Trio Unplugged“ nicht nur Brautpaare in die Themenwelten „Gartenglück” und „Strandlounge” eintauchen konnten. Das Bild zeigt unter anderem Zweigeteilt-Geschäftsführerin Michaela Kübert (Vierte von links) und rechts daneben Alexandra Feitsch zusammen mit den Mitarbeitern von Zweigeteilt. Foto: Jürgen Kamm
Bis zum 30. Juni ist im „Zweigeteilt – Blumenwerkstatt Kübert“ in der Ringstraße in Karlstadt während der üblichen Öffnungszeiten eine kleine Ausstellung zur Kombination von Floristik, Fotografie und Innenarchitektur zu sehen. Gezeigt werden vor allem Porträts und Hochzeitsfotos mit besonderem Blickwinkel von der Fotografin Alexandra Feitsch aus Karlburg. Bei diesen spielen auch Blumenschmuck oder -arrangements der Blumenwerkstatt Kübert eine Rolle. Die Fotos wurden auf für Fotos ungewöhnliche Materialien wie Glas (links und rechts im Bild zu sehen), dünne Stoffbahnen oder Tapeten gedruckt oder laminiert. So entstehen zum Beispiel durchscheinende Glasbilder oder individuelle Küchenrückwände (anstelle von Fliesen). Eröffnet wurde die Ausstellung mit einem abendlichen Sommerfest, bei dem zu Livemusik vom „Trio Unplugged“ nicht nur Brautpaare in die Themenwelten „Gartenglück” und „Strandlounge” eintauchen konnten. Das Bild zeigt unter anderem Zweigeteilt-Geschäftsführerin Michaela Kübert (Vierte von links) und rechts daneben Alexandra Feitsch zusammen mit den Mitarbeitern von Zweigeteilt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Jürgen Kamm
  • Floristik
  • Innenarchitektur
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!