Lohr

Premiere dank Sabine: Kreiseinsatzzentrale bestand Feuertaufe

Vier Stunden und elf Minuten dauerte die Premiere, die das Sturmtief Sabine der Kreiseinsatzzentrale beschert hat. Das erste Fazit von Einsatzleiter Peter Schmidt.
Der Kreisbrandrat für den Landkreis Main-Spessart: Peter Schmidt Foto: Peter Pillich

Die Premiere dauerte vier Stunden und elf Minuten: Das Sturmtief Sabine hatte dafür gesorgt, dass Kreisbrandrat Peter Schmidt am Montag um 3.49 Uhr erstmals die Kreiseinsatzzentrale für den Landkreis Main-Spessart aktivierte.

Dies bedeutete, dass rund 20 Feuerwehrleute in der Kreiseinsatzzentrale alle weiteren Einsätze der Feuerwehren im Landkreis koordinierten, um damit die integrierte Leitstelle in Würzburg zu entlasten. Mit dieser Besetzung in der Zentrale wurden auch die vier Stützpunktfeuerwehren in den ehemaligen Kreisstädten Karlstadt, Gemünden, Lohr und Marktheidenfeld mobilisiert, Schmidts Einschätzung zufolge jeweils sieben oder acht Mann.  

Kreisbrandrat Peter Schmidt: "Es hat sich bewährt."

Wie berichtet, waren in der Nacht dann fast 400 Einsatzkräfte von 32 Feuerwehren mit den Folgen des Sturms beschäftigt.  Die Auswertung liege zwar noch nicht vor, führte der oberste Feuerwehrmann des Landkreises auf Anfrage der Redaktion aus. Sein erstes Gefühl aber sei: "Es hat sich bewährt und ist eine gute Einrichtung." Seiner Auffassung nach sei die Kreiseinsatzzentrale "schon längst überfällig" gewesen. Auf den Weg gebracht habe sie schon sein Vorgänger Manfred Brust, so Schmidt, der dessen Amt vor vier Jahren übernommen hatte.

Seit etwa zwei Jahren seien alle Hilfsdienste – Feuerwehr, Rettungsdienst und THW – vollkommen auf Digitalfunk umgestellt, erläuterte er. In der Einsatzzentrale fehlten lediglich noch einige EDV-Einrichtungen, die für die Koordination der Hilfsdienste bei solchen Großschadensereignissen hilfreich seien.   

Den Großeinsatz am Montag beendete Schmidt übrigens Punkt acht Uhr.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lohr
  • Karlstadt
  • Marktheidenfeld
  • Gemünden
  • Roland Pleier
  • Einsatzleiter
  • Einsatzleitzentralen
  • Feuerwehren
  • Feuerwehrleute
  • Kreisbrandräte
  • Manfred Brust
  • Peter Schmidt
  • Technisches Hilfswerk
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!