Karlstadt

Prüfungsbesten geehrt: Werbung für die klassische Berufs-Ausbildung

Die Kammersieger in den Berufen des Handwerks sowie von Industrie und Handel ehrte der Landkreis Main-Spessart. Die Handwerkskammer Unterfranken überreichte bei dieser Gelegenheit den goldenen Meisterbrief an Georg Büttner (dritter von links). Foto: Jürgen Kamm

Die Elite des beruflichen Nachwuchses in Form von vier Prüfungsbesten der Handwerkskammer und 13 der Industrie- und Handelskammer ehrte Landrat Thomas Schiebel. Einige davon waren zudem auch bei Wettbewerben auf Landes- und Bundesebene sehr erfolgreich. Dabei bezeichnete er eine klassische Berufsausbildung in Zeiten, in denen es viele Schulabgänger in akademische Berufe zieht, als wichtiger denn je.

Nach dem Motto "der Erfolg hat viele Väter" gratulierte der Landrat auch allen Ausbildern, Berufsschullehrern sowie Eltern, Geschwistern und Freunden. Die Feierstunde hob er auch als Werbung für die klassische Berufsausbildung hervor. Mit entsprechender Weiterbildung seien interessante und anspruchsvolle Arbeitsplätze ebenso möglich wie ein Einkommen, das dem eines Akademikers vergleichbar ist. Dennoch werden gut ausgebildete Fachkräfte für die Unternehmen bekanntlich zunehmend zur Mangelware - 65 Prozent der mittelständischen Unternehmen haben Probleme, Stellen neu zu besetzen.

Heußlein: Handwerk nicht durch Lesen von Anleitungen erlernbar 

"Wir sind stolz auf die Leistungsträger unserer Wirtschaft", sagte Walter Heußlein als Präsident der Handwerkskammer Unterfranken, in seinem Grußwort. Als vielfaches Jurymitglied bei Leistungswettbewerben konnte er von einer enormen Leistungsdichte berichten. Nach wie vor gelte, dass man ein Handwerk nicht durch Lesen von Anleitungen lernen könnte. Auch brauche die Gesellschaft das Handwerk und familienfreundliche Betriebe vor Ort. "Ohne Handwerker wäre ganz Deutschland nur ein riesiger Schreibtisch mit Plänen, die niemand umsetzt", sagte Walter Heußlein.

Für die Industrie- und Handelskammer gratulierte Lukas Kagerbauer als ihr Bereichsleiter für Berufsausbildung. Damit hätten die Geehrten eine hervorragende Basis für ihre Zukunft gelegt. Er lobte neben den Ausbildungsbetrieben auch die gut verteilte Berufsschulkompetenz in der Region. So wird der neue Ausbildungsberuf E-Commerce im Landkreis beschult. Nach Jahren mit immer mehr unbesetzten Ausbildungsplätzen konnte er diesmal berichten, dass es Ende November eine Steigerung von acht Prozent gab. Das sei psychologische wichtig, von einer Trendwende wollte er aber nicht sprechen.

Bäckermeister Georg Büttner mit dem goldenen Meisterbrief geehrt

Als Junghandwerker wurden geehrt: Fachverkäuferin Schwerpunkt Konditorei Linda Plötz aus Lohr (Kammersiegerin, Ausbildungsbetrieb "die kleine Konditorei Geiß", Lohr), Schreiner Julius Schönstein aus Thüngen (Kammersieger, Dritter im Landeswettbewerb, Sieger "die Gute Form", Schreinerei Horstmann, Karlstadt), Orthopädie-Mechanikerin Sarah Weiß aus Arnstein (Kammersiegerin und Dritte im Landeswettbewerb, Elfinger Orthopädietechnik, Würzburg), Rolladen- und Sonnenschutzmechaniker Robert Winter aus Hüttenberg (Kammer, Landes- und Bundessieger, Warema Renkhoff SE, Marktheidenfeld). Entschuldigt war Bauzeichner Matteo Meyer aus Uettingen (Kammersieger und zweiter im Landeswettbewerb, Bauunternehmen Redelbach, Marktheidenfeld).

Die geehrten Prüfungsbesten der IHK: Verfahrenstechnologe Mühlen- und Futtermittelwirtschaft Faragó Balazs aus Esselbach (Ausbildungsbetrieb Lebe Gesund, Marktheidenfeld), Industrieelektrikerin Stefanie Fugmann aus Lohr (Bosch Rexroth, Lohr), Gießereimechaniker Lukas Graus aus Zellingen (Koenig & Bauer, Würzburg), Berufskraftfahrer Daniel Kaufmann aus Birkenfeld (Warema Renkhof SE, Marktheidenfeld), Fachkraft für Kurier-Express und Postdienstleistungen Rebecca Komenda aus Arnstein (Deutsche Post, Würzburg), Verfahrensmechaniker Beschichtungstechnik Patrick Möller aus Marktheidenfeld (Warema Renkhof SE, Marktheidenfeld), Automobilkaufmann Christian Ruf aus Lohr (Ulrich Willer, Marktheidenfeld), Elektroniker für Geräte und System Marian Schmelz aus Karbach (Bosch Rexroth, Lohr), Medientechnologe Druck Jakob Seitz aus Birkenfeld (Schleunungsdruck Marktheidenfeld), Tierpflegerin Fachrichtung Forschung und Klinik Franziska Veit aus Lohr (Uniklinik Würzburg), Industrieelektriker Jonas Wagner aus Rechtenbach (Gerresheimer Lohr, Lohr), Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft Emil Zakrzewski aus Rieneck (Humuswerk Main-Spessart, Gemünden). Entschuldigt hatten sich Produktionstechnologin Sarah-Nina Binner aus Eußenheim (MIWE, Arnstein), Gießereimechaniker Maschinenformguss José Alfonso Carrasco Cotelo aus Lohr (Bosch Rexroth, Lohr), Medientechnologe Druckverarbeitung Dominik Maik Handel aus Steinfeld (Vogel Druck- und Medienservice, Höchberg), Geomatiker Frederik Pfister aus Retzstadt (Mainfranken Netze, Würzburg), Fachkraft Metalltechnik Mathias Wiesner aus Partenstein (Procter & Gamble, Marktheidenfeld).

Als besonderen Programmpunkt ehrte Walter Heußlein zum Schluss Bäckermeister Georg Büttner mit dem goldenen Meisterbrief dafür, dass er vor 40 Jahren seinen Meisterbrief erhielt. Er sei über Jahre ein Weggefährte der Bäckerinnung Main-Spessart gewesen, die inzwischen in der Innung Mainfranken aufging. Nachdem Georg Büttner seine Bäckerei in Karlstadt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, arbeitete er in der Stadtverwaltung, inzwischen wechselte er in den verdienten Ruhestand.

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Jürgen Kamm
  • Bosch Rexroth AG
  • Deutsche Post AG
  • Fachkräfte
  • Georg Büttner
  • Gerresheimer Lohr
  • Gerresheimer Moulded Glass GmbH
  • Handwerkskammern
  • Industrie- und Handelskammern
  • Konditoreien
  • MIWE
  • Thomas Schiebel
  • Warema Renkhoff SE
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!