Wiesthal

Queen und Meerjungfrauen beim Wiesthaler Zug

Eine Mädchengruppe aus Wiesthal verkleidete sich als Meeresfabelwesen und machte nebenbei auf die Verschmutzung der Meere aufmerksam. Foto: Helena Karl

17 Gruppen und zwei Musikkapellen haben sich am Sonntag am Wiesthaler Faschingszug beteiligt. An rund 400 Besuchern zogen die Verkleideten von der Krommenthaler Straße los. An der Kulturhalle wurden die drei besten Gruppenkostüme prämiert und eine "After-Zug-Party" gefeiert. Veranstalter war die Werkvolkkapelle Wiesthal. Die Wiesthaler Musiker, alle in Kilts, bildeten die Spitze, der Krommenthaler Musikverein beteiligte sich als Süßigkeit "M&M's" verkleidet. Unter den Gruppenkostümen fand sich oft das Thema Brexit, sogar die Queen samt Gemahl und Leibgarde wurde im Zug auf einer Rikscha chauffiert. Weitere Themen waren Harry Potter, Meerjungfrauen, der Coronavirus, Lucky Luke, Bauern und Boxer. Eine Gymnastikgruppe beteiligte sich als Nadelkissen und Wollknäuel und die Frauen vom "lustigen Wiesthaler Weiberclub" als Wahrsager. Bei der Kostümprämierung wurden die Nadelkissen Sieger, die Boxer kämpften sich auf den zweiten Platz, die Queen und Royals auf den dritten Rang.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wiesthal
  • Helena Karl
  • Frauen
  • Harry Potter
  • Lucky Luke
  • Musiker
  • Musikkapellen
  • Musikvereine
  • englische Queen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!