GEMÜNDEN

Radtour nach Gemünden: Trotz Multipler Sklerose mobil

Gruppen von Radlern, die die Stadt besichtigen, sind in Gemünden keine Seltenheit. Eine Gruppe mit Liegerädern schon.
Die Liegeradler der Multiple-Sklerose-Selbsthilfegruppe Bad Brückenau besichtigten im Rahmen ihrer mehrtägigen Radtour „Sinn erleben” die Stadt Gemünden. hier sind sie mit Stadtführerin Lotte Bayer am Mühltor zu sehen. Foto: Foto: Andre Pfister
Radler gehören auf dem Gemündener Marktplatz zum gewohnten Bild. Einheimische, die auf einen Kaffee oder ein Eis kommen, aber auch viele Auswärtige, erkennbar ihren großen Packtaschen, die an einem der drei Flüsse der Stadt entlangradeln. Am Sonntagmittag bot sich jedoch ein nicht alltägliches Bild, als eine Gruppe Liegeradler in Gemünden einrollte. Die Räder haben drei Reifen und Sitze in unterschiedlicher Höhe. Liegend oder etwas aufrechter sitzend lässt sich damit fahren. Ein Elektroantrieb hilft. Für die Frauen und Männer ist das wichtig, denn die eigenen Muskeln sind schwach geworden. Viele von ihnen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen