Arnstein

Realschule Arnstein: Elisabeth Stumpf ist neue Leiterin

Einen piffigen Willkommensgruß gab es für die neue Schulleiterin Elisabeth Stumpf. Die Schülersprecher Alois Scheuring, Robin Pfeuffer und Anne Gehrig schenkten ihrer neuen Chefin ein Portrait für die "Ahnengalerie". Foto: Günter Roth

Mit einer würdigen und hochemotionalen Feierstunde übernahm nun die bisherige Konrektorin und Interims-Schulleiterin Elisabeth Stumpf offiziell das Steuer für die Realschule Arnstein. Vor allem ließen die herzlichen Willkommensworte der Kollegen und der Schüler, aber auch die berührende Antrittsrede der neuen Chefin aufhorchen.

"Wir freuen uns auf eine super Zusammenarbeit", versicherten die drei Schülersprecher Robin Pfeuffer, Anne Gehrig und Alois Scheuring und setzten - wie könnte es bei Kindern auch anders sein - noch eins drauf: "Wir freuen uns aber auch auf den versprochenen Snack-Automaten und die Jogging-Hosen-Tage."

Gemälde für die Ehrengalerie

Zuvor charakterisierten sie ihre neue Schulleiterin mit pfiffigen Worten: hübsch sei sie, nett und hilfsbereit. Als eine gute, nicht zu strenge Lehrerin habe sie ein Herz für Kinder und sei offen für deren Probleme. Deshalb wünschten sie der Chefin brave Schüler, viel Geduld, viel Spaß und viel Geld, weiterhin kompetente Mitarbeiter und gute Nerven. Damit aber nun auch das Konterfei von Elisabeth Stumpf neben ihren Vorgängern hängen möge, überreichten die drei ein Gemälde für die "Ehrengalerie".

Nicht weniger herzlich zeigte sich das Kollegium. Von der Decke der Aula hing eine "warme Dusche mit vielen Tropfen guter Wünsche" herunter, von denen der Personalrat Steffen Amthor einige vorstellte. Durch ihre gelebte Wertschätzung, dem Respekt und der Empathie gegenüber ihren Mitmenschen, lebe sie die von ihr geforderten Werte eindrucksvoll vor, sagte er.

Im Rahmen einer Feierstunde wurde Elisabeth Stumpf als neue Schulleiterin der Michael-Ignaz-Schmitt-Realschule Arnstein ... Foto: Günter Roth

Die so Gewürdigte hatte in ihrer Antrittsrede dankte tief gerührt für die guten Wünsche und Worte. Eigentlich sei es ja ein Zufall, dass sie als westfälische Gymnasiallehrerin nun hier an einer fränkischen Realschule gelandet sei. Nachdem sie vor 16 Jahren hierher versetzt wurde, habe sie die Schule und die Menschen hier schnell lieb gewonnen. Sie hob dabei die besondere Geborgenheit innerhalb des Kollegiums hervor. Als sie endgültig von ihren Emotionen übermannt wurde, zeigte Stumpf echte Größe und brach ihre Rede kurzerhand ab. Es war sowieso schon alles gesagt und von allen richtig verstanden.

Kompetenz und pädagogisches Geschick

Die Reihe der offiziellen Gäste und Gratulanten führte die Staatssekretärin Anna Stolz, an. Sie zeigte sich sicher, ihr Ministerium habe die richtige Entscheidung getroffen. Anhand von Zitaten aus der ersten dienstlichen Beurteilung zeigte Stolz auf, dass die neue Schulleiterin schon immer ein Garant für Kompetenz und pädagogisches Geschick gewesen sei.

Auch Landrat Thomas Schiebel hob das besondere Maß der Wertschätzung an der Realschule Arnstein hervor, die kein Mikrokosmos sei, sondern mit ihrem Schulleben Auswirkungen auf die Gesellschaft habe. Nachdrücklich versicherte er die weitere Unterstützung des Landkreises als Sachaufwandsträger.

Stadt Arnstein will guter Nachbar sein

Für die Stadt Arnstein beglückwünschte Bürgermeister Franz-Josef Sauer die neue Schulleiterin und hob die besondere Nachbarschaft mit der Mittelschule und der Grundschule innerhalb des geplanten Schulcampus hervor. Die Attraktivität der Realschule Arnstein strahle weit über die Landkreisgrenzen hinaus, betonte er und versprach ein guter Nachbar zu sein.

Bertram Wolf lobte als Vertreter der Eltern und des Fördervereins die umsichtige Art sowie hob das positive Tun und Wirken Stumpfs hervor. Die Eltern würden ihr gerne das nötig Vertrauen schenken und versprach, gemeinsam die "Schule auf gutem Kurs zu halten".

"Du passt so gut zu mir!" Mit viel Schwung und Elan brachte der Lehrerchor ein freundschaftliches musikalisches Ständchen. Die Schülerin Tamara Ockel spielte auf dem Klavier, ebenso wie der Lehrer Michael Puricker und vier Schülerinnen boten einen fixen Hip Hop Remix an. Mit bewegenden Worten begrüßte die stellvertretende Schulleiterin Christiane Freiburg die neue Schulleiterin und die Ehrengäste der Feier.

Neue Schulleiterin Elisabeth Stumpf
Elisabeth Stumpf ist 58 Jahre alt und von Haus aus Gymnasiallehrerin. Vor 16 Jahren kam sie aus Westfalen als Realschullehrerin an die Michael-Ignaz-Schmitt-Realschule nach Arnstein und wurde 2012 zur Konrektorin ihrer Schule berufen, wo sie neben ihren Unterrichtsfächern Mathematik, Biologie und Erste Hilfe umfassend Erfahrungen sammeln und sich auf ihr jetziges Amt vorbereiten konnte. Seit dem Weggang ihres Vorgängers Thomas Schlereth in diesem Frühjahr leitete sie die Arnsteiner Realschule kommissarisch.
Im privaten Bereich war die Mutter von drei Töchtern schon immer ehrenamtlich im Bereich der Ersten Hilfe beim Bayerischen Roten Kreuz im Rettungsdienst und in der Ausbildung tätig. Heute gehört aktiver Sport wie beispielsweise der Halbmarathon zu ihren Hobbys.

Schlagworte

  • Arnstein
  • Günter Roth
  • Amthor
  • Anna Stolz
  • Emotion und Gefühl
  • Empathie
  • Freude
  • Gymnasiallehrerinnen und -lehrer
  • Ministerien
  • Mittelschulen
  • Realschulen
  • Schulrektoren
  • Schülerinnen und Schüler
  • Staatssekretäre
  • Thomas Schiebel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.