Karlstadt

Rechtzeitig die wichtigen Fragen beantworten

Beim Stichwort Altersvorsorge denken viele Menschen nur an die finanzielle Absicherung im Alter, an die gesetzliche Rente und vielleicht eine private Zusatzversicherung, um sich den Lebensabend zu versüßen.
Beim Stichwort Altersvorsorge denken viele Menschen nur an die finanzielle Absicherung im Alter, an die gesetzliche Rente und vielleicht eine private Zusatzversicherung, um sich den Lebensabend zu versüßen. „Doch was ist, wenn man durch eine schwere Krankheit oder einen Unfall seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann? Wer tut das dann für mich? Bekomme ich einen Betreuer? Kann ich vorher schon Vollmachten für bestimmte Personen ausstellen?“, fasst Isidor Schelle, Vorsorgeexperte des Bayerischen Bauernverbandes, die wichtigsten Fragen zusammen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen