MAIN-SPESSART

Regionales Fleisch gibt's an jeder Ecke

Das Experiment ist gestartet: sich zwei Wochen nur von Lebensmittel ernähren, die im Landkreis Main-Spessart angebaut oder überwiegend aus regionalen Erzeugnissen hergestellt werden. Die ersten Tage sind bei den Testgruppen gut gelaufen.
Direkt vom Bauern: Alexandra Hofmann und Sohn Hannes kochen die frische Milch vom Bauern ab, damit sie länger haltbar bleibt, und füllen sie in Tonkrüge um.
Das Experiment ist gestartet: sich zwei Wochen nur von Lebensmittel ernähren, die im Landkreis Main-Spessart angebaut oder überwiegend aus regionalen Erzeugnissen hergestellt werden. Die ersten Tage sind bei den Testgruppen gut gelaufen. Bei Familie Hofmann aus Hafenlohr, die das Projekt ein paar Tage früher gestartet hat, weil sie in Urlaub fährt, läuft bisher alles problemlos. „Die Kinder fragen ständig, ob das regional ist und sie das essen dürfen“, erzählt Alexandra Hofmann. Zwei Mal in der Woche bekommt Familie Hofmann frische Milch direkt vom Bauern. Immer zwischen fünf und sechs Liter. Die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen