Neuhütten

Reitanlage nimmt Hürde

Auch den Bauantrag für die Reitanlage Lohrbachhof segnete der Gemeinderat Neuhütten einstimmig ab. Foto: Jochen Kümmel

Eine weitere Hürde hat das Bauprojekt »Reitanlage Lohrbachhof« in der Sitzung des Neuhüttener Gemeinderates am Montagabend im Rathaus genommen. Einmütig stimmte das Gremium dem Bauantrag für eine Reitanlage mit Stallungen der Dres. Wenzel GbR zu, sofern die künftigen Festsetzungen des vorhabenbezogenen Bebauungs- und Grünordnungsplanes eingehalten werden.

Was auf dem Areal alles passieren soll, führte Bürgermeister Edmund Wirzberger durch die umfangreichen Planungsunterlagen auf. Schritt für Schritt gingen die Gemeinderäte die Pläne durch und verschafften sich einen Überblick.

Wie bereits berichtet, möchte die Bauherrin ein bestehendes Stallgebäude mit einer Wohnung ausbauen und um eine Reithalle erweitern. Die Halle hat eine stattliche Länge von 70 Metern, informierte der Bürgermeister. 42 Pferde sollen in der Stallung untergebracht werden. Es ist geplant, ein bestehendes Wohnhaus von einer auf zwei Wohneinheiten umzubauen. Neu sollen zeitnah eine Longierhalle, Führanlage, Scheune, Mistplatz und ein Reitplatz auf dem Gelände am Ortseingang von Neuhütten entstehen.

Auch das Änderungsverfahren des Flächennutzungsplans hat inzwischen alle notwendigen Schritte und Beteiligungen durchlaufen. Nachdem keine weiteren Ergänzungen erforderlich waren, stimmte der Gemeinderat diesem zu.

Als nächster Schritt werden der Bauantrag und Flächennutzungsplan an das Bauamt des Landratsamtes zur Prüfung weitergeleitet.

Schlagworte

  • Neuhütten
  • Bauanträge
  • Baubehörden
  • Bauherren
  • Bauprojekte
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Edmund Wirzberger
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Wohnhäuser
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!