KARLSTADT

Respekt und lustige Streiche

So war die Stimmung unter der Sparkassen-Belegschaft vor rund 50 Jahren. Hildegund Kübert, Anni Lambrecht und Peter Schmitt erzählen...
Reger Betrieb herrschte beim Weltspartag 1961 in der alten Schalterhalle der Sparkasse am Karlstadter Marktplatz. Es gab einen eigenen „Kinder-Sparschalter“. Foto: Foto: Sparkasse
„Hol doch mal die Diskontwaage bei der Raiffeisenbank.“ Mit den Stiften, wie die Auszubildenden früher hießen, wurde in der Sparkasse mancher Schabernack gemacht. Eine Diskontwaage gibt es freilich gar nicht. Die Kollegen der Konkurrenzbank jedoch spielten gerne mit und verpackten etwas Schweres in einen Karton, der sorgfältig zugeschnürt wurde. Das musste der Stift dann durch die Stadt schleppen und wurde hinterher herzlich ausgelacht.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen