RETZSTADT

Retzstadt auf dem Weg zur Fairtrade-Town

Die geforderte Kriterien werden in Retzstadt schon heute alle erfüllt.
Anni Hebig (links) und Anna Post mit dem Plakat der Diözese Würzburg „fair durch das Kirchenjahr“ und fair gehandelten Produkten. Foto: Foto: P. Pillich
Mit einem sehr positiven Ergebnis schloss die Informationsveranstaltung im Pfarrheim in Retzstadt ab, zu dem die Steuerungsgruppe „Fairtrade“ die Vorsitzenden der Retzstadter Vereine und Gruppierungen sowie Geschäftspartner eingeladen hatte: Schon jetzt werden in Retzstadt alle Kriterien erfüllt, um die Auszeichnung als „Fairtrade-Town“ zu erhalten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen