Altfeld

Richard Franz wird Ehrenmitglied im KKS Altfeld

Ehrungen beim KKS Altfeld, auf dem Bild (hinten von links): Schützenmeister Christian Rücker, Melanie Pfenning, Sebastian Nitschky, Thomas Nitschky, Jan Gerberich, Tina Gerberich, Markus Eitel, (vorne von links) Berthold Eckert, Wolfgang Fertig, Edgar Roos, Richard Franz und Peter Klüpfel. Foto: Robert Köhler

Nach Begrüßung der Mitglieder und der zahlreichen Ehrengäste forderte der Schützenmeister des Kleinkaliber Schützenvereins Altfeld, Christian Rücker, die Versammlung zum Gedenken an das langjährige Mitglied Günter Pochert auf.

Sichtlich zufrieden berichtete Sportleiter Sebastian Nitschky von beeindruckenden Ergebnissen bei den Wettkämpfen im vergangenen Jahr.  Bei den Gaumeisterschaften schafften es die Mannschaft Unterhebel B mit 400 Ringen auf den ersten Platz, Schützenmeister Christian Rücker schoss sich in der Disziplin Luftgewehr Herren II mit 380 Ringen auf den ersten Platz.

In der Luftgewehr Juniorenklasse weiblich zeigte sich Tina Gerberich mit 366 Ringen als äußerst treffsicher, auf die zweite Plätze schafften es Christiane Hörning mit 155 Ringenin der Disziplin Laufende Scheibe 10 m Mix und Cornelia Albert mit 345 Ringen in Luftgewehr Jugend weiblich. Immerhin dritte Plätze erreichten Antonia Rücker in Luftgewehr Jugend weiblich mit 338 Ringen und Marie Gerberich in Luftgewehr Schüler weiblich mit 156 Ringen.

Teilnahme bei der Bayerischen Meisterschaft

Bei den Bezirksmeisterschaften erreichten in der Disziplin Unterhebel B Herrenklasse die 1. Mannschaft mit 399 Ringen den ersten Platz und und die 2. Mannschaft mit 341 Ringen den zweiten Platz. Bei der Bayerischen Meisterschaft schafften die vier Schützen den dritten Platz in der Unterhebel B Herrenklasse.

Auch bei Gauschießen in Dorfprozelten wurde hervorragend geschossen. Tina Gerberich gewann mit einem 37,5 Teiler die Ehrenscheibe der Gemeinde, Christian Rücker mit einem 123 Teiler die Schützenmeisterscheibe.

Bei den Rundenwettkämpfen trat der KKS Altfeld mit drei Luftgewehrmannschaften an. Die 1. Mannschaft schoss in der Gauoberliga und wurde 3. von 6 Mannschaften mit 11:9 Punkten.  Die 2. Mannschaft war in der Gauliga 1 aktiv und erreichte den sechsten Platz von sechs Mannschaften mit 0:20 Punkten. Die 3. Mannschaft schoss nach ihrem Aufstieg in der Gruppe A2 und wurde mit 14:6 Punkten Zweiter. Die 1. Jugendmannschaft erreichte in der Gruppe A  ungeschlagen den ersten Platz. Der Großkalibermannschaft gelang in der Gruppe C der sechste Platz mit 2:10 Punkten.

Schützen waren erfolgreich

Die fünf Jugendlichen in der Schützenjugend seien motiviert, freute sich Jugendleiter Sebastian Sauer, das Training habe sich gelohnt. Beim Gaujugendvergleichsschießen wurde mit der Mannschaft Jugendklasse mit 2039 Ringen der 1. Platz erreicht, mit 738 Ringen sicherte sich Tina Gerberich mit Luftgewehr Jugendklasse den 2. Platz. Senkrechtstarter Julian Eckert, Gaujugendkönig, trat beim Bezirkskönigsschießen in Lohr  für den Schützengau Mittelmain an und erreichte Platz 2.

Die vielen Impressionen bei der Foto-Präsentation gaben Einblick in die vielfältigen Unternehmungen bei der Jugendarbeit. Für ihre intensive Unterstützung bei der Jugendarbeit dankte der Schützenmeister Jan Gerberich, Christoph Pfenning, Markus Gerberich, Sebastian Sauer, Sportleiter Sebastian Nitschky und sprach ein Lob aus. Den Nachwuchs zu motivieren sei eine der wichtigsten Tätigkeiten in einem erfolgreichen Verein.

Viele Neuanschaffungen nötig

Trotz der hohen Ausgaben im vergangenen Jahr konnte Melanie Pfenning von übersichtlichen und geordneten Kassenbeständen berichten. Beide Kassenprüfer, Bernd Fertig und Erwin Nitschky bescheinigten ihr eine vorbildliche Kassenführung. Vernünftige Ausgaben verhelfen dem Verein zu einer soliden Grundlage.

„Wenn es Spaß macht, kommen auch Erfolge, ihr leistet einfach hervorragende Arbeit“, schmunzelte Schützenmeister Christian Rücker mit Blick auf die Reihe von Siegen. Allerdings sei nicht alles nach Plan gelaufen, viele Neuanschaffungen waren nötig, Sicherheitsvorschriften auf den neuesten Stand gebracht worden. Auch in diesem Jahr warteten viele kleine Baustellen. „Aber mit diesem Super-Team an der Seite habe ich keine Bedenken, das werden wir auch wieder schaffen.“

Auszeichnungen und Ehrungen

Schützenmeister Christian Rücker zeichnete die erfolgreichen Schützen des Vereins bei den Rundenwettkämpfen aus. Die Schnur in Grün bekamen Cornelia Albert und Markus Eitel, die Eichel in Grün Jan Gerberich, die Schur in Silber Tina Gerberich, die 2. Eichel in Silber Melanie Pfenning und Stefan Albert, die Plakette in Silber Markus Gerberich und die 2. Eichel in Gold Sebastian Nitschky.

Mit der Ehrenurkunde des Bayerischen Sportschützenbunds (BSSB e.V.) wurden langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Für 25 Jahre Hermann Wagner, für 40 Jahre Berthold Eckert, Thomas Nitschky und für 50 Jahre Wolfgang Fertig, Richard Franz (aktiver Schütze von 1969 bis 2013), Peter Klüpfe und Edgar Roos.

Weiterhin wurde Richard Franz aufgrund seiner langen aktiven Zeit als Luftgewehrschütze zum Ehrenmitglied ernannt. „Ein Top-Schütze, der den Verein immer gut nach außen hin repräsentierte“ nannte ihn Rücker. Den Großteil seiner aktiven Zeit war Franz zudem Mannschaftsführer und somit für die Planung der Wettkämpfe zuständig. Der Schützenmeister überreichte dem neuen Ehrenmitglied aufgrund seines langjährigen ehrenamtlichen Engagements eine Ehrenurkunde.

Termine
Königsschießen: 27., 29. März und 3. April
Königsproklamation: 4. April
Waldfest: 25. und 26. Juli
Vereinspokalschießen: 11., 13. und 18. September
Siegerehrung: 19. September
Seniorennachmittag: 6. Dezember

Schlagworte

  • Altfeld
  • Robert Köhler
  • Ehrengäste
  • Freude
  • Happy smiley
  • Hermann Wagner
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder und Jugendliche
  • Laufende Scheibe
  • Luftgewehr
  • Schützenvereine
  • Silber
  • Vereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!