Karlburg

Roman Mühleck mit Kulturehrennadel der Stadt Karlstadt geehrt

Karlstadts Bürgermeister Paul Kruck nahm die Verabschiedung des langjährigen Moderators des Bunten Abends in Karlburg Roman Mühleck (rechts) zum Anlass, ihm die Kulturehrennadel der Stadt Karlstadt zu verleihen.
Karlstadts Bürgermeister Paul Kruck nahm die Verabschiedung des langjährigen Moderators des Bunten Abends in Karlburg Roman Mühleck (rechts) zum Anlass, ihm die Kulturehrennadel der Stadt Karlstadt zu verleihen. Foto: Josef Riedmann

Aus ungewohnter Perspektive konnte Roman Mühleck in diesem Jahr den Bunten Abend des MGV in Karlburg genießen. 25 Jahre lang hatte er als Moderator eloquent und humorvoll durch die Bunten Abende geführt. Der geborene Karlburger ist heute in Eußenheim verheiratet.

Peter Hartmann, der ihn als damaliger Vorsitzender des MGV als seinen Nachfolger gewonnen hatte, ließ es sich nicht nehmen, seinen "Ziehsohn" in einer Bütt zu würdigen. "Du hast charmant als Conférencier dem Bunten Abend die Krone aufgesetzt", lobte Hartmann seinen Schützling. Seine Spontaneität sei unerreicht gewesen, sein Markenzeichen die glänzenden schwarzen Lackschuhe. Ein bequemer Lehnstuhl mit Kissen stehe für ihn für die künftigen Bunten Abende bereit.

Die Organisatoren des MGV überreichten Mühleck eine Rahmung von zwölf Bierdeckeln mit Cartoons des Karlburgers Bonski. Überraschend verlieh Bürgermeister Paul Kruck Roman Mühleck die Kulturehrennadel der Stadt Karlstadt. Mühleck könne sich messen mit den Großen des Faschings, so Kruck.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karlburg
  • Josef Riedmann
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Karlburg
  • Paul Kruck
  • Peter Hartmann
  • Stadt Karlstadt
  • Städte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!