KARLSTADT

Rosen auch in der Küche

Zum Vortrag „Alte Zeiten – alte Rosen“ hatte der Obst- und Gartenbauverein Karlstadt eingeladen. Über 30 Besucher haben die Ausführungen von Christine Bender, der Geschäftsführerin der unterfränkischen Obst- und Gartenbauvereine, verfolgt. Zuerst stellte sie die alten oder historischen Rosen vor wie Rosa alba, Rosa damascena, Portland-Rosen, Rosa centifolia, Rosa gallica und Rosa borbonica. Auch die Englische Rosen, Wildrosen, Kletterrosen und die modernen Rosen wurden angesprochen.

Interessiert lauschten die Besucher, wie die historischen Rosen in der Küche verwendet werden können. Auch praktisch konnten sich die Teilnehmer überzeugen, welche Köstlichkeiten aus Rosenblüten entstehen. Es wurden kalter Rosenansatz oder Rosenbowle, verfeinert mit Secco, probiert. Besonders schmackhaft war der Rosengelee.

Christine Bender beantwortete jede Frage – ob nach Pflege, Schädlingen oder Schnitt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Redaktion Süd
  • Christine Bender
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!