KARLSTADT

Ruder-Club stellt sich neu auf

Winfried Heßdörfer (links) und Werner Haase wurden zu Ehrenmitgliedern des Ruder-Clubs Karlstadt ernannt. Werner Haase ist zudem neuer Vorsitzender.
Winfried Heßdörfer (links) und Werner Haase wurden zu Ehrenmitgliedern des Ruder-Clubs Karlstadt ernannt. Werner Haase ist zudem neuer Vorsitzender. Foto: Bernadette Schrama

Nach der Sanierung und Erweiterung des Bootshauses konzentrierte sich der Karlstadter Ruder-Club darauf, erwachsene Mitglieder zu gewinnen, die längerfristig in Karlstadt bleiben. Das ist gelungen. In der Hauptversammlung lautete nun eines der Ziele, die Aufgaben auf mehr Schultern als bisher zu verteilen. Auch das hat geklappt. Wie der Verein in einer Pressemitteilung schreibt, will er im nächsten Schritt die Jugendarbeit forcieren.

Es ist geplant, dass im Mai eine neue Jugendgruppe für Zwölf bis 15-Jährige startet. Diese wird sich jeweils samstags von 11 bis 13 Uhr treffen – abseits von anderen Verpflichtungen wie Schule oder Musikschule. Die Neulinge lernen den Main zunächst vom Kanu aus kennen, ehe sie sich mit der Technik des Ruderns vertraut machen. Übungsleiter ist der bisherige Vorsitzende Karlheinz Haase, der künftig ausschließlich für den Sportbetrieb verantwortlich zeichnet.

Einen Infoabend gibt es am Mittwoch, 16. Mai, um 18.30 Uhr im Bootshaus. Die erste Zusammenkunft der Gruppe ist dann am Samstag, 19. Mai, um 11 Uhr.

Wechsel in der Vereinsführung

Neuer Vorsitzender ist jetzt Werner Haase, sein Stellvertreter bleibt Edgar Werner. Rudi Klühspies hat das Amt als Schatzmeister an Martin Schuhmann weitergegeben. Bernadette Schrama löst Heino Gatermann bei der Schriftführung ab.

Nach längerer Zeit der Vakanz gibt es mit Uwe Mannigel wieder einen Bootswart und mit Jürgen Kleinwechter wieder einen Hauswart. Christiane Gerhard unterstützt die schon bisher für Veranstaltungen zuständige Prisca Schneider. Patrick Erdmann betreut weiterhin die Wanderruderer, Matthias Wenzl bleibt Jugendwart und Rolf Kellermann Ruderältester. In der Hauptversammlung verdingten sich zudem zahlreiche Mitglieder zur Übernahme von Einzelaufgaben.

Heuer wird der Ruder-Club 90 Jahre alt. Bei der Jubiläumsfeier am Samstag, 30. Juni, wird er die Palette seines Sportangebots präsentieren. Gäste haben die Möglichkeit, einmal in einer Ruderbarke Platz zu nehmen. Eine Gruppe des Streetdance-Trainers Dominik Blenk wird auftreten; derzeit trainieren bei dem Vizeweltmeister im Hip-Hop 30 Kinder und Jugendliche. Es soll eine Vorführung des Swingtanzes Lindy-Hop geben und vieles mehr.

Bei der Gelegenheit werden auch die beiden neuen Boote getauft: ein Zweier, der sich besonders für Ruderanfänger eignet, und ein Rennvierer.

Ehrenmitglieder

Die Mitglieder bestimmten in der Hauptversammlung Werner Haase und Winfried Heßdörfer zu Ehrenmitgliedern. Sie hatten sich um die Sanierung und Erweiterung des Bootshauses in besonderem Maße verdient gemacht. Auch hätte ohne den bisherigen Schatzmeister Rudi Klühspies der Umbau nicht stattgefunden. Da er die Ernennung zum Ehrenmitglied nicht wollte, soll nun ein Boot seinen Namen tragen und damit seine Leistung gewürdigt werden.

Zudem wurde die Treue zahlreicher Mitglieder gewürdigt. Unter anderem sind Günter Hammer und Lotte Keferstein schon 65 Jahre dabei, Armin Wehrmann und Horst Büttner 60 Jahre sowie Klaus Herbert, Michael Gentsch, Gabriele Fleischmann, Bernd Fleischmann und Ute Kohl 50 Jahre.

Auch Kanus im Programm

Der Ruder-Club hat inzwischen neben seiner umfangreichen Ruderbootsflotte auch acht Kanus, davon vier Canadier und vier Kajaks. Wer ausschließlich beim Kanufahren aktiv werden will, kann dem Club zum halben Jahresbeitrag der Ruderer beitreten.

Das Erwachsenenrudern wird weiter konsolidiert. Im vergangenen Jahr schnupperten zahlreiche Quereinsteiger bei der Würzburger Bocksbeutelregatta erstmals Wettkampfluft. Mit 20 Karlstadtern am Start stellte der Verein einen Rekord in seiner Clubgeschichte auf. Schon jetzt werden wieder Interessenten für diese Langstreckenregatta gesammelt.

Rekordverdächtig, so heißt es in der Mitteilung, war auch die Teilnehmerzahl beim Ergometertraining im Winter. 60 Teilnehmer hatten sich für die wöchentlichen Termine eingetragen. Bei der von Übungsleiterin Andrea Amersbach organisierten Berlin-Ruderwanderfahrt im Mai nehmen 20 Mitglieder teil.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Karlheinz Haase
  • Hauptversammlungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!