Gemünden/Würzburg

SPD-Bezirkschef Rützel: "Erbschaftssteuer viel zu niedrig"

Mehr Streit in der SPD fordert Bezirkschef Bernd Rützel. Im Interview plädiert er für höhere Steuern für Reiche und Bodenspekulanten. Personell setzt er auf alte Bekannte.
Engagierter Streiter für die Sozialdemokratie: Bernd Rützel, Chef der Unterfranken-SPD, beim Redaktionsbesuch in Würzburg Foto: Patty Varasano
Die Bayern-SPD hat bei der Landtagswahl über die Hälfte der Stimmen verloren. Nur noch 9,7 Prozent sind geblieben, die Partei stellt im Landtag nur noch die fünftgrößte Fraktion. Bei einem Landesparteitag Ende Januar im mittelfränkischen Bad Windsheim wollen die Genossen das Debakel aufarbeiten, auch die Neuwahl der Spitze steht an. Derweil warnen 29 prominente bayerische Sozialdemokraten in einem "Positionspapier" ihre Parteifreunde davor, einfach zur Tagesordnung überzugehen. Zu den Unterzeichnern gehört auch der unterfränkische SPD-Vorsitzende Bernd Rützel (50). Im Interview wünscht sich ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen