Gemünden

SPD Gemünden bestätigt Führungsteam und ehrt Mitglieder

Seit Jahrzehnten im Ehrenamt für die SPD aktiv (von links): Ortsvereinsvorsitzende Monika Poracky, Ferdinand Heilgenthal (45 Jahre), Erwin Braun (50 Jahre), Irmgard Pröschl (30 Jahre) und Bundestagsabgeordneter Bernd Rützel. Foto: Daniel Weiglein

Zwei Dutzend Mitglieder und Stadtratskandidaten begrüßte die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Monika Poracky zur Jahreshauptversammlung. Zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Bernd Rützel ehrte sie langjährige Mitglieder: Für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Erwin Braun, für 45 Jahre Ferdinand Heilgenthal und für 30 Jahre Irmgard Pröschl Urkunden und Präsente.

Auf Antrag der Vorsitzenden Monika Poracky nominierten die Mitglieder einstimmig Bernd Rützel wieder als Kandidat für die nächste Bundestagswahl. Poracky dankte ihm für sein intensives Engagement für Gemünden und den gesamten Wahlkreis, heißt es in einer Pressemitteilung.

Altersdurchschnitt von 54 Jahren

Die Vorsitzende blickte in ihrem Bericht auf drei Jahre zurück, in denen sich der Ortsverein mit jetzt 58 Mitgliedern als Aktivposten für Gemünden weiterentwickelt habe. Das unterstrichen nicht zuletzt die vier Eintritte und der Altersdurchschnitt von 54 Jahren, der die Verankerung in allen Altersschichten belege. „Bei uns sind Frauen und Männer gleichermaßen aktiv und es ist bemerkenswert, dass sich vor allem Menschen, die sich in sozialen Bereichen oder als Betriebsräte und in Vereinen engagieren und verantwortlich fühlen, bei uns einbringen.“

„Durch unsere gewachsene Mitgliederzahl erhalten wir auch über die Anzahl der Delegierten mehr Gewicht auf Bezirks- und Kreisebene“, freute sich Poracky. Auch die enge Zusammenarbeit mit dem neu organisierten SPD-Ortsverein Sinngrund eröffne weitere Perspektiven, die unter dem Strich für die Kommunen in der Region Gemünden und dem gesamten nördlichen Landkreis Main-Spessart von Vorteil sind.  

In einer Powerpoint-Präsentation ließ sie die Aktionen Revue passieren, die neben dem kommunalpolitischen Alltagsgeschäft zur Vereinstätigkeit gehören: Die jährlichen Termine zum Tag des Wassers, der Weltfrauentag und die Filmabende. Der Crepes-Stand vor dem Rathaus unter dem roten SPD-Pavillon gehöre mittlerweile zum festen Bestandteil der Markttage, genauso wie die Nachtwanderung im Rahmen des Ferienspaßprogramms.

Fraktionsvorsitzender Ferdinand Heilgenthal betonte, dass die SPD-Fraktion gut in der Gesellschaft vernetzt  sei und dadurch die Themen im Stadtrat auf den Punkt bringe. „Wir machen keine Show, verlangen nichts Unmögliches, sind berechenbar und realistisch und an der Sache orientiert.“

In seinem Grußwort berichtete Bernd Rützel über die aktuellen Entwicklungen in Berlin. Dabei unterstrich er, wie wichtig für ihn der Kontakt zur Kommunalpolitik ist.

Die vom Ehrenvorsitzenden Hubert Schuster geleitete Wahl brachte im engeren Vorstand keine Veränderungen. Vorsitzende ist weiterhin Monika Poracky, ihr Stellvertreter Alexander Martin, die Kasse führt Petra Amir-Martin und den Schriftverkehr erledigt Sarah Tomiczek. Als Beisitzer fungieren Ferdinand Heilgenthal, Martin Lutz, Holger Miksch, Peter Müller, Gertrud Pfaff, Claudia Roth, Bernd Rützel, Hubert Schuster, Daniel Weiglein und Sandra Wendel. Revisoren sind Alexandra Silberbach-Schmitt und Sandra Rippel. Die Ergebnisse fielen durchweg einstimmig aus.

Als Delegierte für den Kreisparteitag wurden Monika Poracky, Sandra Wendel, Sandra Rippel Holger Miksch, Daniel Weiglein und Manfred Kallen gewählt. Für den Unterbezirksparteitag Monika Poracky, Peter Müller und Sandra Wendel.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gemünden
  • Bernd Rützel
  • Bundestagsabgeordnete
  • Claudia Roth
  • Erwin Braun
  • Fraktionschefs
  • Frauen
  • Kommunalpolitik
  • Peter Müller
  • Politische Kandidaten
  • SPD
  • SPD-Fraktion
  • SPD-Ortsverbände
  • Wahlen zum Deutschen Bundestag
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!