Marktheidenfeld

SPD in Sorge: Marktheidenfeld braucht mehr Krippenplätze

Die Stadtratsfraktion der SPD sorgt sich, dass die Krippenplätze in den städtischen Kindergärten nicht ausreichen und der Bedarf größer ist. Dies ist der Hintergrund zu einem Antrag, der vergangene Woche im Stadtrat einstimmig befürwortet wurde.
Es könnte knapp werden mit den Krippenplätzen, meint die SPD und schlägt deshalb vor, die Kindertagesstätte in der Kolpingstraße (unser Archivbild stammt vom Sommerfest im Mai) nicht nur zu sanieren, sondern eventuell auch aufzustocken.  Foto: Martin Harth
Die Stadtratsfraktion der SPD sorgt sich, dass die Krippenplätze in den städtischen Kindergärten nicht ausreichen und der Bedarf größer ist. Dies ist der Hintergrund zu einem Antrag, der vergangene Woche im Stadtrat einstimmig befürwortet wurde. Darin fordert die SPD ein Gesamtkonzept für die Kindertagesstätten Kolpingstraße und Lohgraben. Beide seien "in die Jahre gekommen", so Fraktionsvorsitzender Hermann Menig in seiner Begründung. Für beide Kindergärten seien im laufenden Haushalt Planungskosten vorgesehen. Die Sanierung aber müsse aufeinander abgestimmt werden, warnte er.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen