KARLSTADT

Sack Zement!: Das perfekte Übungsgelände

Sack Zement: Maschinen an die Macht       -  _

Früher gab es auf dem Saupurzel mal zwei Verkehrsübungsplätze. Der eine befand sich in dem umzäunten Grundstück neben den Segelfliegern, der andere am „Mäuerle“, wo heute das U & D stattfindet. Bei dem am „Mäuerle“ waren Randsteine gesetzt, mit denen man das Einparken und das Manövrieren in engen Gassen üben konnte – ohne gleich „echte“ Autos anzurempeln. Fantasievoller aber war der Platz in dem umzäunten Grundstück neben den Segelfliegern. Man konnte hier das Trainingsgelände verändern, indem man die Altreifen auf dem Gelände mal hierhin, mal dorthin legte.

Solche Verkehrsübungsgelände sind heute nicht mehr nötig. Weil die Zellinger Mainbrücke und die südliche Karschter Bahnüberführung gesperrt sind, ist das gesamte Straßennetz von Retzbach bis zum Hammersteig derzeit ein einziger Trainingspark. Kommt ein Laster aus Würzburg und will zum Schwenk, dann wähnt sich der Fahrer kurz nach dem Ortsschild schon am Ziel im schönen Karlstadt. Schließlich hat er von Retzbach aus die Skyline schon gesehen. Doch weit gefehlt: Er darf eine nette kleine Besichtigungstour zum Hammersteig machen, dann über die Karolingerbrücke, scharf links an Karleberch vorbei bis nach Mühlbach, wo er erst einmal ein Weilchen an der Ampel entspannt, ehe ihn erneut der Main begrüßt.

Einige fahren gleich durch die Ringstraße zum Schwenk. Ob ihnen das ihr Navi geflüstert hat oder sie sich einfach nicht anders zu helfen wissen – man weiß es nicht. Man kann von dieser Route nur abraten. Denn sie verpassen so einen Haufen schöne Landschaft und tolle Übungsmöglichkeiten.

Eine geniale Einmündung zum Üben von Kavalierstarts ist die von Himmelstadt in die B 27. Wer nach Karscht abbiegen will und gerade in den Feierabendverkehr kommt, kann prima testen, wie schnell sein Schlitten von 0 auf 100 kommt. Denn bietet sich in der Autoschlange von Würzburg ein Loch, kommt garantiert gerade eine von Karscht. Diese Situation regt sogar die Kreativität der Verkehrsteilnehmer an. So kommt mancher nach einer halben Stunde chancenlosen Glotzens auf die Idee, erst einmal nach Retzbach zu gondeln und dort auf den Parkplätzen von Lidl, Penny und Thomann das Wenden zu üben – auch das verlernt man ja bekanntlich nach bestandener Fahrprüfung allzu leicht. Wenn er sich dann auf der B 27 nach Karscht eingereiht hat, ist er selbst ein Stück von der Schlange, die keinen aus Himmelstadt rauslässt – eine Art perpetuum mobile also.

Da heute alles mit allem vernetzt ist, wirkt sich schon eine kleine Änderung im Verkehrsnetz auf ganz andere Gegenden aus. So berichtete kürzlich sogar ein Karlburger von einem Stau vor dem Karlburger Kreisel. Er konnte also schon mal für die Urlaubsfahrt in den Süden üben. Wenn das nichts ist!

Kurzum: Der Verkehr rund um Karscht ist derzeit ein Traum. Doch wie jeder Traum ist auch er irgendwann einmal ausgeträumt – sobald die Brücken fertig repariert sind. Dann hält der verkehrstechnische Alltagstrott in Karscht wieder Einzug. Und die Verkehrsteilnehmer werden alles erworbene Können wieder vergessen.

Rückblick

  1. Sack Zement!: Unruhige Ruhe
  2. Sack Zement!: Einen kühlen Kopf bewahrt
  3. Leserforum: Grüße vom Mittelpunkt der Welt - oder so?
  4. Sack Zement!: Böse Fische
  5. Sack Zement!: PR-Gags
  6. Sack Zement: Viele Grube an Leute mit Stressen!
  7. Sack Zement: Der Frevel mit der Fritteuse
  8. Sack Zement!: Telepathie
  9. Sack Zement!: Schoppensafari
  10. Sack Zement!: Flötentöne
  11. Sack Zement!: Der Hirte und das Heimweh
  12. Sack Zement!: Was erlaube Seuling?
  13. Sack Zement: Von Kot, Kötern und Kröten
  14. Sack Zement: Niklas und der Osterhase
  15. Sack Zement: Trendy
  16. Sack Zement!: Geld und Sonne
  17. Sack Zement: Von Briefmarken und Benediktinern
  18. Sack Zement: Wieder Hunger?
  19. Sack Zement!: Der Bart ist ab!
  20. Sack Zement: I am fasching in Zelling
  21. Sack Zement: Hunger!
  22. Sack Zement: Die Stuhlprobe der Stadträte
  23. Sack Zement!: Im Bike-Pool
  24. Sack Zement!: Arnstein, Bier und Wein
  25. Sack Zement: Mehr Sonne im Minutentakt
  26. Sack Zement!: She is here, the Weihnachtszeit
  27. Sack Zement!: SackZemenT
  28. Sack Zement!: Gleicher als gleich
  29. Sack Zement!: Tipps fürs Leben
  30. Sack Zement!: Eine runde Sache
  31. Sack Zement!: Die Volten des Herrn Drehhofer
  32. Sack Zement!: Münchner Sicht
  33. Sack Zement!: Sparsam
  34. Sack Zement!: Stirbt Schneewittchen?
  35. Sack Zement! Essen wie Gott in Franken
  36. Sack Zement: Eiskalte Dusche
  37. Sack Zement!: Meine Nächte mit dem Hühnergott
  38. Sack Zement!: „Little Buddha“ und der Waschbär
  39. Sack Zement!: Von der Festwoche ins Spessartcamp
  40. Sack Zement: Von Vögeln und Bibern
  41. Sack Zement!: Ganz großes Kino
  42. Sack Zement!: Volltreffer
  43. Sack Zement!: Türme
  44. Sack Zement!: Schönes Wetter
  45. Sack Zement!: Sehr schwierig
  46. Sack Zement: Worte vom Winde verweht
  47. Sack Zement!: Ein Kardinal auf Irrwegen
  48. Sack Zement!: Vatertag mal anders
  49. Sack Zement!: Nullsummen
  50. Sack Zement!: Das perfekte Übungsgelände

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karlheinz Haase
  • Kolumne Sack Zement
  • Lidl
  • Segelflieger
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!