KARLBURG

Sänger unter neuer Führung

Neue Spitze des MGV Karlburg: links 1. Vorsitzender Helmut Köhler, rechts 2. Vorsitzender und Dirigent von „Allegro Cantare“, Andreas Kübert. Foto: F. Reiser-Dobler

Der Männergesangverein 1895 Karlburg hat eine neue Spitze: Bei der Jahresversammlung wurde Helmut Köhler, der nach dem Ausscheiden der 1. Vorsitzenden Siglinde Ehrenfels im vergangenen Jahr kommissarisch die Führung übernommen hatte, als Vorsitzender gewählt. Sein Stellvertreter ist künftig der Dirigent des Chores „Allegro Cantare“, Andreas Kübert. Die weitere Vorstandschaft wurde unverändert im Amt bestätigt.

Vorsitzender Köhler, die Schriftführerin und die beiden Dirigenten gaben einen Rückblick über das vergangene Chorjahr. Neben der Durchführung des Wirtshaussingens, der Gestaltung von Gottesdiensten und verschiedenen Auftritten der beiden Chöre des MGV (gemischter Chor und „Allegro Cantare“) an Weihnachten war das musikalische Maibockfest am Pfingstwochenende ein Hauptprogrammpunkt des Vereinsjahres. Musikalische Ausgestaltung, auch unter der Mitwirkung des belgischen Gastchores „Chansons du Monde“, und Bewirtung waren wieder eine gute Gelegenheit, das Open-air-Flair auf dem Roten Platz genießen zu lassen.

Köhler dankte allen freiwilligen Helfern, die das Fest mitorganisiert hatten und die Bewirtung der belgischen Freunde übernommen hatten.

Ein besonderes Gemeinschaftserlebnis war die viertägige Chorfahrt an den Gardasee und nach Verona. Für die Teilnehmer bot sie eine perfekte Mischung von mediterranem Lebensgefühl, Sightseeing und musikalischem Genuss in der Arena von Verona.

Ein Erfolg war die 1. Karlburger Dorfweihnacht, die die Bauwagengruppe unter der Schirmherrschaft des MGV durchgeführt hatte. Der Erlös von 250 Euro wurde dem Kindergarten in Karlburg gespendet.

Ebenso positiv wurde die Durchführung des Bunten Abends in der Faschingssaison 2013/14 bewertet.

Als wichtiger Punkt wurde von den Dirigenten die Jugendarbeit angesprochen. Die Zusammenarbeit mit der Grundschule Karlburg-Wiesenfeld durch den Chorleiter Mathias Rudolph wird in diesem Schuljahr weitergeführt. Ziel ist, Kinder ab dem Grundschulalter für das Singen zu begeistern und einen Kinderchor mit einer guten Altersmischung zu formen. Für den Kinderchor, der außerhalb der Schulzeit probt, wird deshalb eine weitere professionelle Chorleitung angeworben.

Mathias Rudolph wies darauf hin, dass die Jugendarbeit langen Atem brauche. Er verglich seine Arbeit mit dem Bau eines Hauses: „Die Bodenplatte ist gerade errichtet.“

Als Vorausblick auf die zukünftigen Projekte des MGV wurde neben verschiedenen Teilnahmen an Liederabenden das geplante Chorkonzert am 15. November erwähnt. Vor allem aber beginnen die Vorbereitungen für das Jahr 2015, in dem der Verein sein 120-jähriges Jubiläum feiern wird. Hier ist ein Open-air-Wochenende an Pfingsten geplant.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Jochen Jörg
  • Chanson
  • Chorkonzerte
  • Chöre
  • Dirigenten
  • Jugendsozialarbeit
  • Karlburg
  • Kinderchöre
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!