Gemünden

Scherenburgfestspiele: Beifall im Stehen für das dritte Stück "Pension Schöller"

Ausverkaufte Premiere von "Pension Schöller" auf der Scherenburg in Gemünden. Besucher geben dem Lustspiel Empfehlungen.
Die Eingansszene der Komödie "Pension Schöller" im Scherenburgtheater in Gemünden mit (von links): Petra Zakrewski, Lena Müller, Wolfgang Schulz und Steffen Westenmeier. Foto: Michael Fillies
Auch die dritte Premiere der diesjährigen Scherenburgfestspiele kann der Festspielverein – dem Urteil des Publikums zufolge – als vollen Erfolg verbuchen. Die "Pension Schöller" eröffnete ausverkauft am Mittwochabend in der Burgruine und wird noch 13 Mal den Einblick in eine völlig normale verrückte Welt gewähren. Obwohl das Stück über die Schrullen von Menschen eine 130 Jahre alte Klamotte ist, hält sie sich  beständig, so wie eben die Menschen immer ihre Eigenheiten haben werden. Dazu kommt, dass die "Pension Schöller" in Gemünden der Genrebezeichnung Lustspiel alle ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen