HOMBURG

Schloss-Konzert: Begleitet vom „Giraffenflügel“

Mit dem Konzert am Samstag, 9. April, um 19 Uhr im Schloss Homburg am Main soll der fränkische Dichter Friedrich Rückert gewürdigt werden, der vor 150 Jahren gestorben ist.

Die sowohl heitere als auch ernste Lyrik des Schweinfurter Dichters, Übersetzers und Orientalisten Friedrich Rückert (1788 bis 1866) inspirierte die Komponisten Franz Schubert und Carl Loewe. Deren Lieder im Homburger Schluss werden auf einem „Giraffenflügel“ des Bamberger Klavierbauers Christoph Ehrlich begleitet.

Das im Jahr 1825 für die fränkische Musikerfamilie Höller erbaute Instrument erklingt auch solistisch in Schuberts Klavierwerken. Das Instrument wurde aus privaten Händen an die Homburger Sammlung übergeben.

Eintrittskarten gibt es unter Tel. (0 93 95) 99 78 11 oder per E-Mail info@clavier-am-main.de. Weitere Informationen sind zu finden unter: www.clavier-am-main.de.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Homburg
  • Carl Loewe
  • Franz Schubert
  • Friedrich Rückert
  • Homburg am Main
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!