Karsbach

Schlussansprache von Rainer Kunkel

Mit seinem diesjährigen Jahresbericht verabschiedete sich Karsbachs stellvertretender Bürgermeister, Rainer Kunkel, quasi von seinem kommunalpolitischen Amt. Kunkel tritt nach fast 36 Jahren im Gemeinderat zu den bevorstehenden Wahlen nicht mehr an. Deshalb galt sein Dank besonders allen, die das "Klima" in den Orten der Gemeinde Karsbach bereichern und das Leben dort lebens- und liebenswert machen.

Bei den anstehenden Wahlen sei es gut zu wissen, dass besonders auch junge Menschen bereit sind, Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen. Er könne für sich sagen: "Es ist eine schöne Aufgabe und hat meistens auch Freude gemacht." Kunkel lobte ferner die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat, das gegenseitige Verständnis und die Bereitschaft immer nach guten Lösungen zu suchen.

Auch Martin Göbel habe sich immer den "manchmal gar nicht einfachen Aufgaben gestellt". Mit Beharrlichkeit, Durchhaltevermögen, Kreativität und großer Einsatzbereitschaft, habe er viele Herausforderungen gemeistert. Im weiteren konnte die Arbeit des Bürgermeisters und des Gemeinderates aber auch nur durch die Unterstützung verantwortungsvoller Mitarbeiter und einer gut funktionierenden Verwaltung erfolgreich sein, so Kunkel weiter.

Besonderen Dank sprach Rainer Kunkel auch den Ehrenamtlichen in allen Orten aus: "Diese engagieren sich über viele Jahre mit großem Einsatz für die Allgemeinheit." Als Beispiele nannte er den Chorgesang, das Orgelspiel in der Kirche, die Musikkapellen, die vielen Vereine oder den Blumenschmuck in den Dörfern. Ihnen allen sei es zu verdanken, dass man sich in den Dörfern auch in der Zukunft heimisch fühlen könne.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karsbach
  • Helmut Hussong
  • Arbeit und Beruf
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Erfolge
  • Freude
  • Kreativität
  • Martin Göbel
  • Mitarbeiter und Personal
  • Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!