GEMÜNDEN

Scho g'hört: Amerikaner vermutet Klimaanlage in der Kirche

Bei 35 Grad sommerlicher Wärme sind dieser Tage sieben Mitglieder der Familie Bruckner aus den USA in Gemünden auf den Spuren des Vorfahren Franz Maximilian Brückner gewandelt. Ein zweistündiger Stadtrundgang führte sie zum Abschluss aus der Hitze in die kühle Stadtpfarrkirche.
Müde, aber glücklich: John und Dave Bruckner erfuhren jede Menge über Gemünden und ihren Vorfahren Maximilian Brückner. Foto: Björn Kohlhepp
Bei 35 Grad sommerlicher Wärme sind dieser Tage sieben Mitglieder der Familie Bruckner aus den USA in Gemünden auf den Spuren des Vorfahren Franz Maximilian Brückner gewandelt. Ein zweistündiger Stadtrundgang führte sie zum Abschluss aus der Hitze in die kühle Stadtpfarrkirche. Aber weder die Geschichte des Gotteshauses noch die der Figuren ihrer Patrone Peter und Paul waren eine Attraktion für einen der Ahnenforscher. Er interessierte sich vor allem dafür, welche „air condition“ installiert sei. Dass ihm die zwei Meter dicken Kirchenmauern die angenehme Kühlung verschafften, war ihm neu.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen