Würzburg

Schüler erkunden Bahnhofsquellen

Woher kommt eigentlich das Trinkwasser und was wird Tag für Tag dafür getan, dass dieses wichtige Lebensmittel direkt in jedes Haus geliefert werden kann? Um diesen Fragen nachzugehen, machten sich anlässlich des Weltwassertages 24 Schülerinnen und Schüler einer 6.
Eine 6. Klasse des Matthias-Grünewald-Gymnasiums vor den Bahnhofsquellen, über die es Interessantes zu erfahren gab. Foto: Cornelia Wagner, WVV
Woher kommt eigentlich das Trinkwasser und was wird Tag für Tag dafür getan, dass dieses wichtige Lebensmittel direkt in jedes Haus geliefert werden kann? Um diesen Fragen nachzugehen, machten sich anlässlich des Weltwassertages 24 Schülerinnen und Schüler einer 6. Klasse des Matthias-Grünewald-Gymnasiums zusammen mit ihrer Lehrerin Barbara Wiesmann auf den Weg zu den Bahnhofsquellen und ins Wasserwerk Bahnhofstraße.Mitten in Würzburg, unmittelbar am Bahnhof, befindet sich die erste und älteste Trinkwasserversorgungsanlage der Stadt. Die Quelle wurde mit Errichtung der Stadtmauer 1668 gefasst.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen