Lohr

Schutzmaßnahmen für Orchideen werden verstärkt

Beim Pflegeeinsatz für Orchideen. Foto: Torsten Ruf

Vor allem die Intensivierung der landwirtschaftlichen Nutzung hat viele Orchideen-Bestände ausgelöscht. Um die Restvorkommen zu stärken, werden jetzt laut Pressemitteilung die Schutzmaßnahmen verstärkt. Auf Privatflächen nimmt Christian Salomon, Gebietsbetreuer für Grünland im Naturpark Spessart, Kontakt mit den Nutzern auf und versucht über Vertragsnaturschutzprogramme die Rahmenbedingungen über festgesetzte Schnittzeitpunkte mit Düngemittelverzicht zu verbessern. Vorkommen auf städtischen Flächen werden ebenfalls nicht gedüngt und erst nach der Samenreife gemäht. Der Bund Naturschutz wird die Entwicklung fachlich begleiten und teilweise selbst die Pflege übernehmen. Ebenfalls im Rahmen des Projekts "Markplatz der Artenvielfalt" wurde am Samstag, den 18. Januar, erstmals einer städtischen Orchideenwiese eine Winterpflegemaßnahme des Bund Naturschutz zusammen mit dem Umweltbeauftragten der Stadt Lohr am Main, Manfred Wirth, durchgeführt. Der Bestand war hier durch Verbrachung in den letzten Jahren stark zurückgegangen. Im Mai wird dann der Bestand vom Bund Naturschutz gezählt und somit der Erfolg der Maßnahme überprüft.

Schlagworte

  • Lohr
  • Artenvielfalt
  • Maßnahmen
  • Naturparks
  • Naturschutz
  • Schutzmaßnahmen
  • Stadt Lohr am Main
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!