Tradition pflegen: Gotthard Schwender aus Gräfendorf, der Organisator des Sebastianigottesdiensts am Kreuzberg, begrüßte die vielen Waldarbeiter. Im Vordergrund sind die Statue des Heiligen und die herausgesägte 43 zu sehen, die darauf hinweist, wie oft der Sebastianistag schon auf dem Kreuzberg gefeiert wurde.

24.01.2012 Foto: M. Eckert

Tradition pflegen: Gotthard Schwender aus Gräfendorf, der Organisator des Sebastianigottesdiensts am Kreuzberg, begrüßte die vielen Waldarbeiter. Im Vordergrund sind die Statue des Heiligen und die herausgesägte 43 zu sehen, die darauf hinweist, wie oft der Sebastianistag schon auf dem Kreuzberg gefeiert wurde.

1 von 1