MARKTHEIDENFELD

So klingt der Sommer

Saxophon-Duett: Emma Bratge und Katrin Reichert, beide Q 11, beim Sommerkonzert des BNG in Marktheidenfeld. Foto: Raymond Roth

Beim Sommerkonzert in der Aula des Balthasar-Neumann-Gymnasiums (BNG) war der Sommer musikalisch so, wie man ihn sich wünschte: lebhaft und farbig, schwungvoll und heiter und darüber hinaus abwechslungsreicher als die derzeitige Großwetterlage.

Das bunte Programm, das unter der Leitung von Verena Hein-Schmitt in der voll besetzten BNG-Aula über die Bühne ging, wurde vom unbekümmerten Gesangsstück „Hola a todo el mundo“ (Klassen 6a und 6c) eröffnet. Geschickt hatte man dann die verschiedenen Instrumentalbeiträge gruppiert: Lukas Streitenberger, Kl. 10c (Gitarre), mit „Sonatine (allegro)“, Mozarts „Menuett aus den Kegelduetten“ mit Alina Fischer, 6b, und Johannes Römisch, 9d (beide Klarinette), und das feine Saxophon-Duett „Rondo Romantico“ (Emma Bratge und Katrin Reichert, beide Q 11).

Dazwischen kamen Gesangsstücke zum Tragen: „Jambo Bwana“ (Kl. 5a und 5d), und Rihannas „Unfaithfull“, wofür Ramona Christ, Kl. 6b, viel Applaus erhielt. Ebenfalls überzeugt haben Jan-Philipp-Friese (7d), der bei Michael Jacksons „Heal the world“ Klavier spielte und sang, und die Klasse 5d, die beim Comedian-Harmonists-Titel „Mein kleiner grüner Kaktus“ Szenen der Handlung des Textes nachspielte.

Brillant waren die klassischen Solo-Vorträge am Klavier: „Another shade of blue“ (gespielt von Benedict Väth, 8c), das aus „Die fabelhafte Welt der Amelie“ bekannte „Comptine d'un autre été“, gespielt von Benedikt Reinfurt (Kl.5a), Haindlings „Irgendwie und sowieso“, vorgetragen von Cosima Thäns (Kl. 7d), dazu Harold Faltermeyers „Axel F“ von Philipp Schwab (Kl. 8a), und dann ließ noch Clara Väth (Kl. 6a) Henry Mancinis „Pink Panther“ spürbar vorbeischlendern.

„Ich geh in Flammen auf“ von Rosenstolz wurde gespielt von Celine Öhm (Kl. 6a), und dann kam Felix Liebler (Kl. 6c), der eine fulminante „Boogie-woogie-sonatine“ abfeuerte. Bei „Funky Japanese“ musste eine exakte Abfolge der verschiedenen Teile des Stücks durch die einzelnen Gruppen eingehalten werden (Klasse 5c). Dann kam die „Collage“, bei der auf Konservendosen, Töpfen und Holzstücken „Fechtduelle“ mit Plastikflaschen stattfanden. Das Schlagzeugzeugensemble der Q 11 schlug mit „Music for my buddy“/„Latin spring“ in die gleiche Kerbe.

Den Rhythmus im Blut haben die jungen Damen und Herren vom Grundkurs Tanz und vom P-Seminar Tanztheater Q 11, die zu „Flamenco“ und „Kiss kiss“ anregende Vorträge zeigten. Zweimal fanden sich Schülerinnen und Schüler mit Eigenkompositionen auf der Bühne: Natalie Pfeuffer (Gesang/Gitarre) trug „Videocall“ vor, begleitet von Chantal und Julia Harth sowie Svenja Linsner (alle Kl. 8c), dazu einmal mehr Antoine Feike (Q 11) mit „The cloud of power“.

Zwei Stücke umfasste das Schluss-Set der Schulband, die aus aktuellen und ehemaligen Schülern und Lehrern bestand. Sie holte mit dem Klassiker „Boogie woogie bugle boy“ und Ricky Martins „Livin‘ la vida loca“ zum finalen Akkord aus.

Schließlich gab es Blumen für die Konzert-Leiterin Verena Hein-Schmitt aus den Händen von BNG-Schulleiterin Anne-Marie Greving.

Schlagworte

  • Balthasar Neumann
  • Gymnasien
  • Michael Jackson
  • Ricky Martin
  • Rihanna
  • Rosenstolz
  • Sommerkonzerte
  • Wolfgang Amadeus Mozart
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!