Uettingen

So sollen Senioren in der "Neuen Mitte Uettingen" wohnen

"Wir haben mal wieder full-house" strahlte die Seniorin Henriette Kurz, die mit ihren 93 Jahren das älteste Mitglied des Uettinger Seniorenclubs "Club 60" ist. Ungefähr 45 Gäste hatten sich am Donnerstagnachmittag zum Sommerfest des Clubs im Martin-Luther-Haus getroffen, um zusammen zu singen, Kaffee und Kuchen zu ...
Areal der "Neuen Mitte Uettingen" Foto: Mechtild Buck
"Wir haben mal wieder full-house" strahlte die Seniorin Henriette Kurz, die mit ihren 93 Jahren das älteste Mitglied des Uettinger Seniorenclubs "Club 60" ist. Ungefähr 45 Gäste hatten sich am Donnerstagnachmittag zum Sommerfest des Clubs im Martin-Luther-Haus getroffen, um zusammen zu singen, Kaffee und Kuchen zu genießen und zu grillen. Für die musikalische Begleitung sorgte Rolf Meyer mit dem Akkordeon.Als Höhepunkt der Veranstaltung erläuterte Bürgermeister Heribert Endres den Senioren die geplante "Neue Mitte Uettingen", in die ein Seniorenwohnheim mit Servicewohnen integriert wird.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen