Karlstadt

So verlief die Badesaison in den Freibädern

Das Freibad Zellingen aus der Drohnenperspektive. Foto: Berthold Diem

Mit 111 241 Besuchern hatte das Karlstadter Freibad heuer mit großem Abstand die meisten Badegäste unter den Freibädern im Landkreis Main-Spessart.  Die Plätze zwei und drei belegen Lohr mit 63 500 und Frammersbach mit 43 000 Besuchern.

Bei der Anfrage zu Details für die Freibadbilanz beschränkt sich die Karlstadter Pressesprecherin Kornelia Winkler aufs Allernötigste: Besucher im Mai 7545, Juni 39 229, Juli 29 329, August 28 302, September 6836. Dauerkarten wurden 518 verkauft, Zehnerkarten 1669, Einzelkarten 39 914. Der beste Tag war der 30. Juni - keine Angabe zur Besucherzahl. Schlechtester Tag war der 20. Mai. An besonderen Veranstaltungen gab es Nachtschwimmen, Ferienspaß, Beachvolleyballturnier, Swim&run und andere. Und die neue mobile Heizung habe sich sehr gut bewährt, so die Auskunft der Pressesprecherin.

Freibad besteht seit 65 Jahren

Aus Zellingen teilt Schwimmmeister Jan Dechert mit, dass das dortige Freibad seit 65 Jahren existiert. Den Veranstaltungsreigen eröffnete die Karibische Nacht am 26. Juli. Bei traumhaften Abendtemperaturen von über 30 Grad heizte den rund 500 Gästen das „Puente Latino Trio“ mit lateinamerikanischen Klängen und Rockklassikern zusätzlich kräftig ein. Abkühlen konnten sich die Besucher beim Nachtschwimmen und erfrischenden Cocktails, serviert von den Damen der Prinzengarde des Zellinger Fasenachtvereins.

Bei nicht ganz so hitzigen Temperaturen, dafür mit umso mehr guter Laune und großer Motivation, startete der am 3. August geplante Familientag. In diesem Jahr sorgten 14 ansässige Vereine und Organisationen für beste Stimmung. Von Blasrohrschießen bis Wasserseifenrutschen konnten Groß und Klein ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Schnuppertauchen mit Aqua-Kadabra und eine Vorführung der Karatekids von Cem Athletik & Kampfsport sorgten zusätzlich für Abwechslung. Decherts Fazit: Ein schönes Event für die ganze Familie.

Zum Endspurt ging es am 18. August noch einmal zünftig zur Sache mit einem musikalisch untermalten Weißwurstfrühstück. Bei angenehmen Spätsommertemperaturen und volkstümlicher „Quetschemusik“ ließen sich alle Besucher Bier, Brezeln und Weißwurst schmecken. Wieder kümmerte sich die Prinzengarde des Fasenachtsvereins um die Bewirtung der Gäste. Diese Veranstaltung war rundum ein Erfolg und wird sicherlich in Zukunft fester Bestandteil des Jahresprogramms werden.

Zur Freude zukünftiger Generationen spendete Ingrid Gebhart dem Freibad Zellingen zum 65-jährigen Bestehen einen Bergahorn.

Badesee Arnstein

Am Arnsteiner Badesee sei die Saison "ganz gut" verlaufen, berichtet Kioskpächterin Gabriele Röder. Auch jetzt noch kommen vereinzelte Schwimmer. Die Seiten seien saubergemacht und ausgelichtet worden, berichtet die Kioskbetreiberin. Und die Toiletten sind jetzt auch von Rollstuhlfahrern befahrbar. Im Winter soll der See ausgebaggert werden. Sie hofft, dass das klappt. Wenn es am Wochenende tatsächlich sonnig wird, ist sie auch im Kiosk präsent.      

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Zellingen
  • Arnstein
  • Athletik
  • Badeseen
  • Cocktails
  • Dauerkarten
  • Einzelkarten
  • Freibäder
  • Freude
  • Happy smiley
  • Kampfsport
  • Seen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!