LOHR

Sogar der Regisseur ist überrascht

Als sich der Bühnenvorhang teilt und Scheinwerfer den Geist der verstorbenen Pamela beleuchten, ahnt keiner der Theaterfreunde im voll besetzten Mehlingskeller, welch glänzende Premiere auf ihn wartet.
Pamela gespielt von Susanne Balzer-Endres.
Als sich der Bühnenvorhang teilt und Scheinwerfer den Geist der verstorbenen Pamela beleuchten, ahnt keiner der Theaterfreunde im voll besetzten Mehlingskeller, welch glänzende Premiere auf ihn wartet. Das Spiel um Liebe und Tod, das Loslassen und der gute Draht zur höheren Macht bestimmen die Komödie „Pamela & Penworthy“. Die Lohrer „Gaukler“ und die Familie Mehling haben am Freitagabend gleich drei Gründe zum Feiern: Auf den Premierenabend fällt das zehnjährige Jubiläum im Kulturkeller des Weinhauses mit Einweihung des umgebauten Theaterraumes und der neuen Bühne. Bereits der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen